Coronavirus - Import per Post möglich?

  • Ich habe vor ein paar Tagen ein Päckchen mit Dampfkram aus China erhalten. Nun verspüre ich doch glatt grippeartige Symtome. Vermutlich ist das reiner Zufall und hat wohl nichts mit dem Coronavirus zu tun. Trotzdem stellt sich irgendwie ein mulmiges Gefühl ein.


    Nach Recherche können Viren ohne einen feuchten Wirt angeblich nicht allzu lange überleben. Ich fand hierzu Aussagen wie 'höchst wahrscheinlich' nicht möglich usw.

    Eine ganz sichere Aussage in Bezug auf das neue Virus kann zum jetzigen Zeitpunkt von den Fachleuten aber noch nicht getroffen werden, da angeblich jedes Virus etwas anders reagiert und somit bezüglich Corona noch keinerlei Erfahrungswerte vorliegen.

    Sars z.B. überlebt angeblich nur wenige Stunden ohne Wirt, wobei Kälte die Überlebensdauer wohl begünstigt.


    Zum Glück hatte ich bei den Versandoptionen aus Kostengründen keine Expresslieferung gebucht.

  • Moin :winkewinke01:


    ...am besten gefällt mir 'der feuchte Wirt'...Skol :captainjack01:


    Der Corona Virus wird wie ein grippaler Infekt oder wie die Influenza (Grippe)

    übertragen, dass da was am Päckchen haftet, ist nahezu unwahrscheinlich.



    Hier mehr dazu >> Päckchen aus China



    Mach Dir keinen Kopf,

    Du wirst also 'nur' an Männergrippe sterben müssen:biggrin01:

  • Nun verspüre ich doch glatt grippeartige Symtome. Vermutlich ist das reiner Zufall und hat wohl nichts mit dem Coronavirus zu tun. Trotzdem stellt sich irgendwie ein mulmiges Gefühl ein.


    Auf Nummer sicher und zum Arzt gehen. Alle Ratschläge helfen dir nicht, denn hier gibts keine Virenexperten - zumindest keine für Viren biologischer Art. Wenn du magst, dann frag mal hier per Mail oder telefonisch nach.

    Dort sitzen absolute Koryphäen was Viren angeht.

  • Es geht mir mit meiner Grippe zwischenzeitlich schon wieder besser. Der Husten und das ekelhafte Kratzen im Hals sind schon fast wieder verschwunden. Somit war ich auch nicht beim Arzt. Letztendlich auch, um in der Arztpraxis keine unnötige Panik auszulösen, was bestimmt auch mega peinlich wäre.


    Die Sterblichkeitsrate laut den Fachleuten beträgt bei Corona nur 2,1%. Das heißt von 50 Infizierten stirbt nur einer. Im Vergleich zur Grippe stirbt von 100 Infizierten nur einer. Also nur etwa doppeltes Risiko. Somit absolut kein Grund zur Panik.


    Was die Möglichkeit des Überlebens der Vieren auf Dampfkram aus China anbelangt, so steht heute in der relativ seriösen Süddeutschen Zeitung übrigens ein passender Artikel bezüglich Kinderspielzeug. Demnach ist das Risiko einer Infektion gering, da die Vieren maximal nur wenige Tage ohne Wirt überleben können. Somit sollten sich auf dem Dampfkram, wenn überhaupt, nur noch bereits abgestorbene Viren befinden.


    Trotzdem, die Postboten mit den täglich unzähligen Päckchen aus China tun mir schon irgendwie leid. Man bekommt bei sowas halt schnell mal etwas Kopfkino, auch wenn die Wahrscheinlichkeit nur gering ist, ähnlich wie anfangs auch bei mir.


    Fatal ist halt die fast unkontrollierbare Ausbreitung, die ganz schnell ungeahnte Dimensionen annehmen kann. Gelingt es nicht, den Virus weltweit komplett wieder auszurotten, so haben wir ihn auch aus Sicht des Robert-Koch-Instituts parallel zur Grippe dann als dauerhaften Begleiter für immer.

  • Die "Aegis" lebt! Aha, somit ist das hier auf dem Foto wohl ein ehemals schmierinfektiöser Erkältungsgruß einer chinesischen Fließbandarbeiterin.


    Ernsthaft: das ist die wasserdichte (!) "Aegis Solo". Der Schmierfleck ist aber von innen. Wie kann er dort hineinkommen?


    Da hat wohl jemand beim Zusammenbau des Displays niesen müssen und schnell die Tröpfchen Spucke mit den Fingern weggewischt. Am Tag der Ankunft der "Aegis" im Frühjahr vergangenen Jahres gab es diese Spuren nicht. Erst einen Tag nach dem Auspacken wuchsen sie stündlich. Hat Licht sie zum "Leben" erweckt? Wie Kristalle, die sich langsam ausbreiten. Nach wenigen Stunden war das Wachstum zu Ende und seither sieht die grüne Aegis so aus:



    Was in einem Gerät wächst bevor es stirbt, kann demnach auch äußerlich wachsen. Damit sage ich nicht, dass dieser Virus es könnte, sondern nur, dass Wachstum prinzipiell möglich ist.

  • Ich habe bis jetzt nur trockene Sachen aus dem Land des Lächelns bekommen, da war nie was geschmiert.

    Wäre aber bestimmt besser gewesen wenn nicht alles so trocken gewesen wäre, denn einiges lies sich kaum auseinander drehen wegen fehlender Schmierung.

    Und wenn hier etwas geschmiert angekommen wäre, die obligatorische Reinigung hätte das bestimmt entfernt.

  • Moin :winkewinke01:



    Bleibt doch mal locker :facepalm01:


    In Deutschland grassiert jetzt die Influenza das ist keine weibliche You Tube Produkt Werbetante,

    sondern die Grippe, kein grippaler Infekt

    Durch die ganze Corona Panik wird die Grippe vergessen und die ist nicht ohne...


    Corona : Grippe

  • Viren und Bakterien sind zwei vollkommen unterschiedliche Dinge. Bakterien sind Lebewesen mit Zellen die sich teilen können. Da reicht unter Umständen schon ein wenig Wasser, Sauerstoff und Zucker zur Vermehrung.


    Viren sind keine Lebewesen im üblichen Sinne sondern im Wesentlichen DNS und außerhalb eines Wirtes im Allgemeinen nicht überlebensfähig, da die Proteinstruktur relativ schnell degeneriert. Sie brauchen Wirtszellen um überhaupt "überleben" und sich verfielfältigen zu können.


    Wäre das nicht so, müssten wir jeden Warenverkehr mit China einstellen was gleichbedeutend mit dem Ende der Zivilisation wäre wie wir sie kennen und schätzen.


    Kleiner Exkurs... ;-)

  • Das Problem am Coronavirus ist, dass er das Potential hat neben der Grippe zum ständigen Virusbegleiter der Menschheit zu werden, mit dem einzigen Unterschied, dass es zweimal so tödlich ist, wie die Grippe. Klar muss man auch die Kirche im Dorf lassen, aber ich denke nicht dass das Geschriebene hier Panikmache ist, wenn gleichzeitig in China Millionen von Menschen unter Hausarrest gestellt werden, ganze Straßenzüge mit Dekontaminierungsflugzeugen besprüht werden, der Verkehr komplett eingestellt wurde und zahlreiche Länder schon Einreiseverbote für Chinesen verhängt haben.

  • Sorry, aber wie kommst du darauf, dass der neue Corona eine doppelt so hohe Mortalitätsrate hat wie eine Grippe? Wie welche Grippe überhaupt? Es gibt noch überhaupt keine zuverlässigen Daten zu dem Thema da man gar nicht weiß, wie viele Menschen infiziert sind. Bisher sind nur Fälle mit eindeutigen Symptomen bekannt und in die Berechnungen eingeflossen. Die in Deutschland isolierten 12 Infizierten zeigen bisher keinerlei Symptome.


    Nur mal zum Vergleich: die Grippewelle 2017/2018 hat 25.000 Menschen allein in Deutschland das Leben gekostet. Und da ist niemand in Panik ausgebrochen.


    Dass die Chinesen eine Region komplett abschotten ist bei einem unbekannten Erreger sinnvoll und wohl eher der Erfahrung mit der SARS-Pandemie 2002/2003 zu verdanken. Damals war die chinesische Strategie noch, erstmal alles tot zu schweigen.


    Die richtige Hygiene vorausgesetzt ist man schon ziemlich auf der sicheren Seite.

  • Es ist von China eigentlich nur Lobenswert,

    dass sie so vorsichtig und umsichtig sind.

    Sie wollen einmal eine Pandemie verhindern und zweitens, ihre Wirtschaft nicht total einbrechen lassen.

    Denn die hat schon Probleme dadurch,

    siehe Fasttech auf der Seite z.B.


    Aber diese und ähnliche Verfahren wenden viele Länder auch an wo bestimmte Erkrankungen ausbrechen...



    Edit

    SARS ja stimmt, da wurde vieles tot geschwiegen...

    Hatte da Blödsinn eben geschrieben

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden