Versicherter DHL-Versand

  • Wann zahlt die DHL Versandversicherung in welcher Höhe?


    Wenn man meint, das DHL den Marktwert bezahlt, der irrt. Das ist etwas, was man am Schalter nicht beantwortet bekommt sondern sich in den Versicherungsbedingungen im Kleingedruckten mal in Ruhe durchliest.


    Was man, nach einigem Papierkrieg und viel Hin und Her, zurück bekommt ist: Den Zeitwert plus die Versandkosten.


    Der Zeitwert richtet sich nach einem Schlüssel, den nur DHL kennt. Man kann aber davon ausgehen, dass, egal was, nach ca. einem Jahr kein großartiger Zeitwert mehr vorliegt.


    Warum schreibe ich das? Weil viele mit "Versicherung" versenden und denken, dass man den Verkaufswert zurück bekommt. Dem ist aber nicht so.


    Dieser Meinung war ich auch mal (vom Schalter"beamten" so kommuniziert), entspricht aber nicht der Realität. So habe ich mit DHL mit zwei Sendungen mal eben 700 Euro in den Sand gesetzt und bin heute noch stinkig. Ich habe das Geld natürlich zurück überwiesen. Aber das soll ja hier jetzt kein Frustbeitrag werden, sondern nur eine Info zum Thema DHL Versandversicherung. Das Geld kann man sich in den meisten Fällen sparen.


    Ich wusste nicht wohin damit da ich keinen geeigneten Ort dafür gefunden habe. Möge ein Moderator den Post an einen Ort schieben der dafür besser geeignet ist.

  • Moin Thomas :winkewinke01:


    Hatte das ja noch mitverfolgt.... Schöne Scheiße, aber typisch DHL...

    Ich hatte ja ähnliches mit einem Navi von TomTom mitgemacht,

    dass Navi gehörte meinen Vater, ich hatte es zum updaten hier in Hamburg...


    Wurde nie persönlich abgegeben, einfach vor der Haustür (Mietshaus) abgelegt,

    begründet wurde es (gelogen natürlich) dass es auf dem Briefkasten im Haus

    abgelegt wurde ( ginge gar nicht, weil die Kästen von außen zu befüllen sind

    und innen keine Ablage Möglichkeit haben) ....


    Monatelang nur Theater mit DHL gehabt...


    Gezahlt haben sie Zeitwert (Witz) und Portokosten erstattet...

    Ich war so stinksauer.... diese rotzfreche Dreistigkeit, dieses abhandeln als sei man Blöd...

  • Auch wenn ihr mal etwas versichert versendet, achtet auf die versicherte Summe.


    Ist diese bis 500.00 Euro und ihr gebt an eure beiden Mods sind dort drinnen im Wert von z.B. 600.00 bekommt ihr gar nichts, also auch nicht die 500.00 Euro.



    So was wäre mir beinahe passiert, als ich all meine beleuchteten Schalter so wie Tacho und Klimabedienteil usw. zu meinen Kumpel mit DHL gesendet hatte, er alles von grün auf weiß umgelötet hatte und er es wieder zu mir schickte.


    Als das Paket nach einer Woche nicht bei mir ankam und mir DHL außer mit einem Nachforschungsantrag, nicht weiterhelfen konnte, habe ich mit einer Freundin aus der Nachbarschaft geredet, weil sie Bei DHL als Sekretärin von der Versandabteilung Arbeitet.


    Diese sagte mir, das ich nicht sagen darf, das es mindestens 2.000-3.000 Euro Warenwert sind, die gerade nicht auffindbar sind, aus den benannten gründen.


    Ich bin froh, das sich ihr Chef darum gekümmert hatte, denn dann dauerte es keine 3 Tage und mein Paket war bei mir.


    Und ich habe geschwitzt, ohne Tacho startet das Auto nicht und das stand schon 2 Wochen bei unseren Freund in seiner Werkstatt und nahm voll den Platz weg, da es genau vor der Urlaubszeit war, wo seine Hallen aus allen Nähten platzen und wir konnten den Nicht bewegen (Automatik)


    Na gut, es ist ja noch einmal gut ausgegangen, aber ich habe gelernt, das man halt noch eine extra Versicherung braucht, wenn es die 500 Euro übersteigt.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden