Wie sollte eine Gute Erstberatung für Einsteiger in einem Shop aussehen?

  • Bei dem Offi bei mir um die Ecke schau ich nur noch rein, wenn es unbedingt sein muss. Ist eher n großer Kiosk, der noch ne Dampferecke von Highendsmoke integriert hat. Da steht so n komischer Heini hinter der Theke, der mir immer erstmal erzählen muss, dass seine Kombi zig hundert Euro gekostet hat. Hab ihm letztens gesagt, dass es ja kein Wunder ist bei seinen Preisen:hyaene01:

    Also als Dampfanfänger will ich da nicht landen:facepalm01:

  • Ich hatte letztens erst im Offi in der Mittagspause ein Gespräch mitbekommen und genau wegen dieses Gespräches blieb ich auch etwas länger im Offi:


    Taffe Businessfrau, ich schätz Miite 40, sehr adrett gekleidet, hatte sich eine Erstberatung gegönnt. Die hat den Verkäufer rhetorisch so etwas von über die Thresen gezogen, der Arme konnte einem wirklich Leid tun. Wobei sich mein Mitleid wirklich in Grenzen hielt, weil er seinen Job nicht gut gemacht hatte.


    Die ganze Zeit redete er von Ohm, Coils, VG und PG und die Dame sagte nur: Darf ich Sie an dieser Stelle mal unterbrechen, ich habe kein Wort verstanden von dem, was sie mir gerade erzählt haben und ehrlich gesagt, ich will es gar nicht wissen. Ich will ein Gerät, was ich wie eine Zigarette bedienen kann, einfach ist, ich in die Handtasche schmeißen kann, ohne dass es mir ausläuft und es soll keine Sauerei machen.


    Nachdem man sich auf eine eGo AIO geeinigt hatte wollte er ihr das Päckchen rüberschicken und sie sagte: Nein, sie erklären mir das jetzt bitte und zwar so, dass ich es zu Hause auch selber reproduzieren kann. :thumbsup01: Einfach nur göttlich. Und der Laden war rappelvoll.


    Als es dann um die Liquidauswahl ging schob der Verkäufer der Dame einen Ordner hin mit den Worten: Hier ist unser Menü, da stehen alle Liquids sortiert nach Geschmäckern drin, suchen Sie sich was aus. Dabei blickte er die gesamte Zeit auf die Schlange wartender Leute...


    Und dann kam mein Highlight des Tages. Die Dame stand fassungslos vor den Tresen und sagte: Wenn ich in ein Restaurant gehe und den Service frage, was sie mir empfehlen könnten und zur Antwort bekomme ich: Hier ist die Speisekarte, suchen sie sich was aus! Dann stehe ich auf und komme nie wieder. Gott sei Dank kam dann der Chef angerauscht und hat alles wieder gerade gebogen. Die Dame verließ den Laden mit ein paar 10ml Liquids zum probieren, ein paar Gratisliquids und einem großzügig abgestempelten Bonusheft und Kaffeegutschein für das nächste mal den Laden.


    Mir bereitet so etwas physische Schmerzen, weil mir in solchen Situationen immer im Kopf umgeht: Bin ich auch so? Mache ich es besser bei unseren Mandanten? Halte ich auch Monologe in Fachchinesisch?

  • Ich möchte eine Lanze für meinen Offi brechen.

    Meine Erstberatung war absolut informativ und zufrieden stellend.


    Die erste Frage, was haben sie damit vor? - Mit dem rauchen aufhören.

    Dann fing er an mit der Präsentation und erklärte vor und Nachteile.

    Ich wollte ein Gerät, dass wenn es klappt und ich dampfen mag auch noch Luft nach oben hat.

    Auch da hat er mir verschiedene Geräte präsentiert.

    Als ich was passendes hatte, ein Fertigcoiler, ging es über meine Rauchgewohnheit zum Liquid.

    Leider hat und hatte er nichts zu probieren. Ich wusste auch nicht was mir schmeckt. Woher auch?

    Also hat er mal vier Geschmacksrichtungen raus gesucht.

    Dann hat er mir den AT erklärt und mich durch das Menü geführt, learning bei doing.

    Und zu guter letzt dann der Verdampfer, wie wechselt man die Coils und das man die besser vorher schon anfeuchtet.


    Ich bin zufrieden aus dem Geschäft raus und war zuhause auch noch zufrieden.

    Mir ist es egal wer dein Vater ist!

    Solange wie ICH hier angel, läuft hier NIEMAND über's Wasser

  • Fossi867

    Tja, da kann der Offi so gut sein, wie er will, wenn es nicht möglich ist Liquids zu probieren, geh' ich da nur noch hin, wenn ich dringend was brauche und eh' grad um die Ecke bin. Auch als Anfänger, sobald ich mal erlebt oder gehört habe, dass es auch anders geht.


    Hier in der Umgebung gibt es von beiden Sorten je einen. Rate mal, wo ich bisher mehr Geld gelassen habe!

  • Um das Thema für Ein- bzw. Umsteiger wieder aufzugreifen... Auch ich wollte mir heute eine gute, persönliche Beratung in einem Offliner gönnen, da ich erst seit 2 Wo dampfe (nachdem ich über 30 Jahre geraucht habe), allerdings war da heute nix mit Beratung... nach 5 Min war ich mit 3 Liquids wieder aus dem Laden draußen. Schade. Irgendwie hab ich mir mehr davon erwartet.

    Deshalb bin ich froh, dass es Foren gibt, in denen man sich Tipps und Informationen holen kann :emojiSmiley-04: :emojiSmiley-106: . DANKE VAPOO

  • Wir haben auch einen Videochat, da kannst du gerne jemanden hier ansprechen und bekommst bestimmt eine "Quasselberatung".

    Aber auch schriftlich wirst du hier sicher jede Frage umfangreich beantwortet bekommen. Schön, das du hier bist ;)

    Videochat? Super. Ich bin hier noch nicht so ganz durchgestiegen, aber ich arbeite dran :emojiSmiley-123: . Es gibt hier so viele Möglichkeiten zur Kommunikation :emojiSmiley-28: - das ist toll :emojiSmiley-02: :emojiSmiley-106: . Danke

  • Hast Du denn etwas Bestimmtes ins Auge gefaßt Käsewürfel ? Ich weiß ja, dass Du eine Caliburn hast, aber ist die jetzt quasi wie eine Zigarette vom Zugverhalten her, oder offener?

    Danke der Nachfrage. Mein Untermieter und einige Youtuber haben mich zuvor schon besser beraten, als die Offliner gestern. Zuerst hatte ich 0,8 Ohm Coils - das war mir zu "fluffig" :emojiSmiley-28: . Jetzt habe ich 1 Ohm und das Airflow-Dings (also den Pod) über Kreuz. Jetzt ist das besser. Ich möchte wenig Dampf und die Stärke des Zugverhaltens vergleichbar mit dem Zug an einer Zigarette. Auch vom Gefühl, wie es in der Hand liegt, sollte das Teil nicht größer sein, als die Caliburn. Bestimmt gibt es noch andere Alternativen, aber jetzt dampfe ich erstmal damit zufrieden weiter, glaub ich. :emojiSmiley-06:

  • Hmmmm, das entspricht voll den Ansprüchen die meine Freundin an eine Dampfe stellt. Wenn Du Dir vorstellen könntest mit etwas mehr Gewicht leben zu können dann wäre im Idealfall die Innokin Endura T18 oder das Kizoku Oaker Kit die beste Wahl.

    Was das Kizoku Oaker Kit auf die Zukunft blickend attraktiver macht ist die zusätzliche Option den Verdampfer selbst wickeln zu können.

  • ein guter dampfladen vor ort, ist gerade am anfang schon wichtig.

    im netzt hat man doch schnell eine reizüberflutung.

    aktuell halt auch schlecht vor ort, da man nicht mehr so testen kann wie vor C, was einem passt oder nicht.

    dann kommts noch darauf an, ob die aushilfskraft im laden steht, oder ein erfahrener dampfer.

    wichtig das dass zugverhalten einem passt, die nikotinmenge dich auch befriedigt(lieber mal mehr als zu wenig) und das liquid schmeckt.

    und ein ersatzgerät für den notfall(akku leer, coil verbrannt)

  • Caliburn G ist echt super. Ich halte mittlerweile ja nicht mehr allzuviel von Pod-Systemen aber nach der Caliburn greife ich auch immer gerne mal wieder weil sie gut Dampf macht und geschmacklich auch was rüber bringt. Der Akku ist auch in Ordnung, da haben sie ja im Gegensatz zur ersten Version noch ein wenig nachgebessert.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden