Anfängerin sucht Gerät

  • Hallo ihr Lieben,


    vor einem Monat habe ich mit dem Dampfen angefangen und liebe es. Eingestiegen bin ich mit einer Aspire PockeX und ohne eine blasse Ahnung von allem. Nachdem ich nun einen Monat damit gedampft habe und mich etwas eingelesen habe weiß ich, dass mein Stäbchen in Sachen Geschmack nicht das gelbe vom Ei ist. Fast alle Liquids schmecken fad und eindimensional. Und scheinbar sind die 70/30 zu zäh für meine. Typisch Anfänger habe ich natürlich schon 70/30 Liquids zu Hause :emojiSmiley-51:


    Im Internet habe ich schon recherchiert, werde aber erschlagen vom Angebot: VooPoo Drag X (PnP), Vaporesso Gen Fit Kit, Aspire Zelos 3 mit Nautilus 3, Lost Vape Ursa Mini haben mir bisher gefallen (aber ob die für mich geeignet wären?)


    Nun suche ich einen neuen Alltagsbegleiter:

    Gerne MTL und DTL-fähig

    Rauchmenge ist mir nicht wichtig, aber der Geschmack.

    Zudem soll es klein sein und auslaufsicher

    Tankvolumen gerne 3-4ml


    Freue mich auf eure Empfehlungen, Berichte, Hilfe :emojiSmiley-04:

  • Wie schon gesagt, solltest du zwischen Akkuträger und Verdampfer unterscheiden. Bei Akkuträgern würde ich immer ein Gerät mit wechselbaren Akkus empfehlen. Dazu brauchst du dann natürlich noch Akkus und ein externes Ladegrät.

    Akkus würde ich dir die Molicel p42a oder p28a sowie die VTC5a von Sony empfehlen, damit bist du auf der sicheren Seite. Kaufst du am besten bei nkon.nl oder akkuteile.de sowie dc-akku.de, das sind die "Platzhirsche" in Sachen Akkus. Ladegeräte bekommst du bei denen auch, meine Wahl wären da die von Xtar (VC2, x4 z.b.)

    Verdampfer, die sowohl MtL als auch DL so richtig gut können, gibst nur wenige, besser wäre es, für beide Zugarten jeweils einen Verdampfer zu haben, der sein Nutzfeld gut abdeckt. Da ich immer Selbstwickler bevorzugen würde, dich das aber ggf am Anfang stressen könnte, bin ich bei der Empfehlung für Fertigcoiler raus. Solltest du aber gleich auch ins Selbstwickeln einsteigen wollen, würde ich für MtL den Classic Mtl von SteamCrave empfehlen und für DL den Hellvape 424 (der kann mit Fertigcoils sowie als Selbstwickler betrieben werden)

    Wissen nutzt nur wenn man es anwendet. :midi36:

    footer1580945957_19460.png

    Es wurde bereits alles gesagt - nur noch nicht von jedem ;) (Karl Valentin)

  • Also ich habe noch einen Nautilus GT hier rumliegen, vielleicht auch noch ein paar fertigcoils. Da MTL nichts für mich ist könnte ich mich auch von dem „Ding“ trennen. Falls Interesse besteht - PN

    Wer anderen eine Grube gräbt - hat meist ein Grubengrabegerät


    Das Tolle an Intelligenz ist, dass man Ironie versteht. Das Traurige daran ist, dass man merkt, wie viele es nicht tun.

    footer1647855048_19781.png

  • diesen Nunchaku von Uwell bekommst Du z.B. für etwa 30,- €. Da ist alles nötige Einstellbar (z.B. Leistung u.v.m.), der ist etwas größer als ein 18650 er Akku und macht einen prima Job finde ich. Gibt es auch noch in anderen Farben soweit ich weiss. Er ist auch komplett aus Metall!

    Der kleine Bildschirm ist leider auf der anderen Seite, also nicht sichtbar im Moment, aber vorhanden ;)

    Hier auf meinem ist nun ein Gunther Verdampfer, ehr zum DL dampfen. Aber es passen ja zig Verdampfer drauf.

    Das Teil (der Akkuträger) ist schlicht, klein, hat eine Ladebuchse (fürn Notfall), Kabel, alles was man braucht und der Preis ist auch in Ordnung denke ich.


    ich dampfe also bin ich

  • Hui, so viele Antworten. Danke Euch! :emojiSmiley-04:

    Dampfzauberin, das gefällt mir schon richtig gut. Kannst du was zum Geschmack sagen?


    Softius, der ist mir etwas zu klobig. Aber danke fürs überlegen. Der Vaporesso sieht auch interessant aus, aber ich habe einen Vaporesso Veco one plus geliehen bekommen, werde damit aber irgendwie nicht warm. Alle Liquids darin schmeckten bisher total komisch.


    ZumaFx: Danke für die ausführliche Erklärung. Das ist gut zu wissen. Habe mich schon gefragt welche Akkus am besten sind (es gibt ja gefühlt tausende). Selbstwickeln traue ich mir gar nicht zu und möchte auch erstmal nur ganz komfortabel ohne allzu viel Drumrum dampfen. Aber vielleicht kommt das ja später :emojiSmiley-03:


    Nordlicht: Danke fürs Angebot, aber ich würde gerne alles auf einmal kaufen. Sonst vertüddel ich mich :emojiSmiley-28:


    Tomstep: Sieht auch interessant aus, danke

  • Ich schließe mich Dampfzauberin

    fast an ;)

    Meine Empfehlung:


    Einen Whirl, in meinem Fall Whirl1,

    den gibts nicht mehr, also den Whirl2

    auf einer swag 2.

    Dampf ich seit 3Jahren täglich, meine

    ausgezeichnete "Unterwegsdampfe".

    Um ein paar Akkus kommst du dauerhaft eh nicht rum und ein einfaches 2 Schacht Ladegerät kost auch nicht die Welt.

    Den Whirl dampfst du idealerweise mit den 0,6er Coils.

    Toller Geschmack, Coils halten lange, schmuckliger Akkuträger.

  • Geh zu einem Offliner, und schau dir die Geräte an, nimm sie mal in die Hand. Das ist wichtig. (Der Steampunk z.B. sieht geil aus, aber ich mag nicht, wie er in der Hand liegt. Die Habtik mag ich nicht. Sowas ist auch wichtig.)


    Ich war am Angang z.B. ein Smok-Fan, die haben sehr schöne Taster. Kann alles ein Argument sein.

    Grob gesagt.

    Kauf dir den AT, der dir gefällt,, da du wohl eher nicht mechanisch dampfst (das ist eigentlich nur für Selbstwickler), sind die Unterschiede nicht so groß (außer im High End Bereich, dazu unten ein Tipp).

    Allgemein gilt, je teurer, je besser der Chip, aber das spielt nur bei TC eine echte Rolle. Wenn der AT bei 36 Watt schmeckt, dann schmeckt er. Ob das nun 33 oder 38 Watt sind (was schon heftige Abweichungen wären), ist letztlich völlig egal. Bei einem anderen AT muss du dann halt vielleicht ein wenig testen, bis du da den Sweetspot findest.

    Wichtig ist der Verdampfer, bzw. der Coil. Und da musst du ein wenig testen. Am besten wäre der Besuch bei einem Fachhändler, oder, noch besser, ein Stammtisch. Hier ist das schwer, dir einen guten Tipp zu geben, da man keine Vergleiche hat. Nicht jeder Coil regiert auf jedes Aroma gleich, das selbe Liquid kann in 2 unterschiedlichen Verdampfern völlig anders schmecken. Und natürlich ist Geschmack auch sehr individuell.


    Da ich deinen Preisrahmen nicht kenne, und hier bisher nur eher billiger Kram genannt wurde, möchte ich mal Dicodes in den Ring schmeissen.

    Teuer, aber sehr gute Geräte.

    Dani z.B., oder mit dem passenden VD auch sehr schön die Dani SBS. Das sind aber 200 - 300€ pro AT, keine Ahnung, ob das in deinem Budget liegt.

    Technisch sind diese Geräte absolute Oberliga, das Design ist klasse, wenn du mich fragst. Ob sie das Geld wert sind, muss natürlich jeder für sich entscheiden. (Für mich sind sie es nicht, da ich nur mechanisch dampfe, und vom Geld nichts hätte, würde ich geregelt dampfen, würde ich über sowas nachdenken.)

    (Hier kann man die z.B. kaufen.)

    Bekommt man da noch einen Draht mehr rein?

    Einmal editiert, zuletzt von DoDoDampft ()

  • Also DoDoDampft ich dampfe hervorragend mit meinem billigen Kram.

    Da ich zwar keine High End Geräte nutze, aber schon auch sehr gute Verdampfer habe,

    denke ich ich kann das beurteilen ob das was ich vorschlage was taugt.

    Und das ist es was zählt. Sie soll ja dranbleiben.


    Es wäre sehr gewagt, nach einem Monat dampfen, eine Danibox anzuschaffen, warum sich damit auseinandersetzen?

    Ich finde es grundsätzlich besser, Anfängern die eine Frage haben, nicht gleich zu überfordern, jetzt mal ganz allgemein.

    Man findet eh alles verwirrend.

    Der Tipp, beim Offi mal ein paar Geräte zu testen, ist natürlich schon wertvoll, man täuscht sich da oft online.

  • Juni, deine Dampfe sieht ja toll aus! Nur der Akkuträger dürfer für mich ein bisschen schmaler sein, sonst würde ich sie genau so haben wollen :love:

    Und damit habe ich schon 2 Stimmen für die Whirl 2. Das schränkt die Verdampfersuche schonmal etwas ein.


    DoDoDampft, vielen Dank für deine Tipps. Beim Offliner war ich schon und werde auch wenn es möglich ist, offline kaufen. Aber dennoch möchte ich mich vorab informieren um zumindest ein bisschen was zu wissen und mir nicht blind etwas andrehen zu lassen und ggf gezielte Fragen stellen zu können.
    Ein Akkuträger von über 100-200€ kommt für mich nicht in Frage. Ich schieße nicht gern mit Kanonen auf Spatzen. ;)


    Kann mir denn jemand was zu den folgenden Akkuträger sagen:

    Aspire Zelos 3

    Vopoo Drag X

    Vaporesso Gen S und Vaporesso Gen 200?

  • Also mit Vopoo hab ich schlechte Erfahrungen gemacht,

    mit Vaporesso gute.

    Wobei der Gen S eine Nummer größer ist als die Swag von Vaporesso.

    Schau dir mal die Maße an.

    Gen S bringt 2Akkus unter, die Swag hat nur einen.

    Eben, angucken in echt ist gut, wenn der Offi gut ist und dir nix angereht wird,

    weil man das nachdem du fragst nicht da hat ;)

  • Der Whirl 2 könnte da eine Möglichkeit sein. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Nehme ich immer mit ins Büro. 1,8 Ohm Coil 10-15 Watt, 0,6 Ohm 18-22 Watt. Ausgelaufen ist er noch nie. Geschmack super gut und schick ist er auch. Nutze ihn im Büro bei 11 Watt.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden