Wie reagierte Eure Familie, Freunde auf das Dampfen ?

  • Moin :)


    Wie haben Eure Verwandten und Freunde denn auf euer Dampfen reagiert ?

    Haben sie Euch gefragt was das ist ?

    Oder haben sie skeptisch reagiert oder gar besorgt ? (von wegen Drogen, Gift, Chemie usw)


    Bei mir hieß es zuerst;
    'Ach, Du machst dass auch ? Diesen neumodischen Kram ?

    Das ist ja Chemie pur.... Lifestyle...

    Und das ist ja auch so teuer...' :rolleyes:


    Heute schweigen alle, gucken aber manchmal schon interessiert.

    Wobei ich nicht missioniere, ich hatte mal was empfohlen,

    aber wurde schnell dann 'vergessen' ....


    Wenn jemand Fragen hat, beantworte ich sie,

    lass auch mal probieren (Bekannte) ;)



    Erzählt doch mal wie es bei Euch so abgeht, abging :)

  • Bei mir haben es alle sehr, sehr positiv aufgefasst. Eines der ersten Sachen überhaupt war: " Hey , das stinkt ja gar nicht. Du stinkst gar nicht mehr".

    Und ja, bei meiner Familie habe ich mir die Mühe gemacht, die ganze Story zu erzählen, auch wenn sie teilweise skeptisch geschaut haben, sie stehen der Sache eher aufgeschlossen gegenüber.

  • Bei mir lief es ähnlich, was das ist doch Chemie da rauch ich lieber weiter 🙄

    Mein Mann hat es auch versucht, hat auch eine Zeit lang zumindest im Auto nur gedampft, jetzt ist er wieder voll auf Kippen 😕

    Überreden tu ich auch niemanden, erzähle eben von meinen eigenen Erfahrungen. Aber mit den ganzen Presse Meldungen ist es nicht leichter geworden 😣.

    Außer mir dampft niemand in der Familie, bin also hier Einzelkämpfer 😂

    Mir egal, ich weiß was ich weiß, mir tut es nur manchmal leid wenn mein Mann sich morgens (natürlich nur wegen der nebenhohlen 🙄) die Seele aus dem Leib kotzt 😠

  • Meine Eltern sagen, dass sie sich damit nicht befasst haben, sich deshalb dazu nicht äußern können und wir alt genug sind, um uns eine Meinung zu bilden.

    Im Kollegenkreis gibt es viele Raucher und einige Dampfer, es werden auch immer mehr Umsteiger/Dualuser.

    Im Freundeskreis gibt es bunt gemischt Raucher, Dampfer, Exraucher und Nichtraucher (nie geraucht). Da kommen vor allem von den Exrauchern oft Kommentare zur Chemie, zu fehlenden Langzeitstudien oder dazu, dass der Umstieg auf's Dampfen nicht bedeutet, dass man nicht mehr raucht ("Du machst es Dir ja einfach")

  • Ja , die Unwissenheit gepaart mit der Skepsis macht dass Ganze zu Erklären,

    auch nicht immer einfach....

    Da kommt schnell mal eben der Spruch; Tabak wäre natürlich,

    Liquid halt aus dem Labor...=O


    Viele wissen oder wollen es nicht wissen, was im Tabak so noch drin steckt :(

  • Anfangs, vor 3 Jahren, wurde ich noch gefragt, ob das Dampfen denn nicht genauso schädlich sei wie Zigaretten, das hat sich aber inzwischen gelegt und eigentlich akzeptieren alle in meinem Umfeld, dass ich dampfe. Mein Bruder dampft seit einem Jahr selbst und auch ein befreundetes Paar dampft. Sie schon länger als ich und er seit September. Ansonsten habe ich im damaligen ERF ein paar sehr nette Dampfer kennengelernt, die ich in Wien ab und zu zu einer Art Dampferstammtisch treffe. Abgesehen davon kenne ich leider keine Dampfer, auch wenn ich manchmal welche sehe. Seit den Medienberichten über die Ereignisse in den USA habe ich das Gefühl, dass ich weniger Dampfer auf Wiens Straßen sehe, wobei, das könnte auch damit zusammenhängen, dass seit kurzem ein totales Rauch- und Dampfverbot in Restaurants, Bars, Bahnhöfen, usw gilt. So richtig negative Erfahrungen habe ich bislang nicht gemacht.

  • Ja die klassische Frage wie schädlich es sei zu Dampfen, dank den Medien habe ich auch nur Skeptiker um mich.

    Der Lieblings Satz der meisten in meinem Umfeld ist: "Bei so viel Qualm kann das nicht gesünder sein als Rauchen"

    Wenn man den dann mal erklärt das ich mit 30 solchen Wolken mir nur so viel Gift an tue wie in 1 Kippe ca ist, winken die meisten nur ab.

    Belehren lohnt sich bei den meisten nicht da sie es anscheinend nicht wissen wollen oder so oder ihnen das "zu kompliziert" erscheint.

    "Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur."
    Hermann Hesse

    Vorlage für Akkuträger

    Liquidvorlage

  • Ich hatte bis jetzt nur eine Begegnung mit einem nictdampfer der mich aufklären wollte wie gefährlich das doch sei, mir mit meiner nicht sonderlich nebelnden MtL Dampfe bei 12 Watt. Ich konterte dann das er besser mit Mundschutz duschen sollte wenn er soviel Angst hat vor dem Dampf.

    Ansonsten ist alles friedlich um mich herum und es kommen keine Kommentare, missioniere aber auch nicht. Wenn jemand fragt bekommt er eine Antwort.

    Am besten hat mir eine Szene gefallen wo ich abseits einer Gruppe Raucher stand und Black Hole dampfte. Die Leute fragten sich wo der leckere Geruch nach Waffeln herkam, das ich das war bemerkten sie nicht.

    Bevor ich ging klärte ich aber auf, die verdutzten Gesichter hättet ihr sehen müssen.:happy1:

  • Als ich vor 3 Jahren umgestiegen bin, war meine Frau mit im Dampferladen. Da sie mir seit Jahren (eigentlich Jahrzehnten) in den Ohren gelegen hat, wie schädlich das Rauchen ist, fand sie die Idee gut, war aber erstmal etwas geschockt, das die Dampfe (eVic VTwo Mini, Ultimo-VD) mit ein paar Liquids rund 130€ gekostet hat.


    Im laufe meiner Dampferkarriere habe ich einige Arbeitskollegen beim Umstieg unterstützt.

  • Mit einem Schulterzucken. Es sind aber generell immer mehr Dampfer um mich herum. Ich glaube sogar, dass diese USA Geschichte noch mehr Werbung für das Dampfen war im Nachhinein.

  • @Thilly


    Vielleicht im Nachhinein, aber so manch ein Offliner/Großhändler sprach / spricht von Umsatzeinbußen, die wohl nicht grade niedrig sind.

    Weil die Leute es sowieso lieber glauben, statt es selbst zu prüfen.

    „Geld besteht aus Zahlen und Zahlen sind unendlich, wer Geld benötigt um glücklich zu werden, dessen Suche nach Glück wird unendlich sein.“

  • dass es zu viele Läden gibt,

    Naja, wenn der Laden vor der Anti-Dampf Kampagne eigentlich "gut" lief, und nach den News über Todesfälle in den USA plötzlich nicht mehr, denn hat es sicher nichts damit zutun, dass es zu viele Läden gibt.


    Wir gehen mal nur von den Geschäften aus, bei denen es davor schon einigermaßen gut lief. Wenn es da auf einmal nicht mehr gut läuft, nach der Anti-Dampf-Kampagne, denn kann man das nicht damit erklären, dass es zu viele Geschäfte geben würde.

    „Geld besteht aus Zahlen und Zahlen sind unendlich, wer Geld benötigt um glücklich zu werden, dessen Suche nach Glück wird unendlich sein.“

  • Ich glaube auch, dass es zu viele Läden gibt, das kann sich doch niemals bezahlt machen


    Es ist mitunter das Konsumverhalten vieler Dampfer gepaart mit der TPD2 Frist

    Muss dass neueste sein wird also auch noch günstig dazu, in China mitunter bestellt..


    Bis hier was in Deutschland verkauft werden darf, ist dann praktisch schon veraltet

    und teilweise für die Händler vor Ort auch sehr erschwerend dazu...

  • Ich kaufe auch in China. Die Preise in Deutschland kann ich mir einfach nicht leisten im Moment.

    Als Beispiel Rincoe Manto S. Bestellt für 15 Euro, in Deutschland 50 Euro beim Offliner. Während meiner Umschulung bekomme ich eben ein Minimum an Geld. Einigen Leuten geht es ähnlich.

    Ausserdem sind viele Shops vor Ort enorm mager ausgestattet, da liegen paar Fertigcoiler und 5 Selbstwickler im Regal, Draht, Coils, mehr als eine Sorte mesh? Fehlanzeige. Natürlich gehen diese Läden die an Neuigkeiten nur neue Bang Juice und Checkmate Aromen da haben, irgendwann unter.

  • Muss dass neueste sein wird also auch noch günstig dazu, in China mitunter bestellt..

    Ich habe am Anfang auch in China bestellt (einmal warst du sogar schuld :lachen02:). Inzwischen versuche ich, darauf zu verzichten.

    Ich kaufe auch in China. Die Preise in Deutschland kann ich mir einfach nicht leisten im Moment.

    Das ist ein echtes Argument und in so einem Fall würde ich es nie jemandem ankreiden, wenn er den günstigsten Weg wählt.

    Ich habe das Glück, im Augenblick nicht sooo auf den Euro gucken zu müssen, dass ich jedes Spar-Angebot mitnehmen muss.


    Btt: Meine Freundin, mit der ich zusammen wohne, hat schon mehrmals versucht, selber auf das Dampfen umzusteigen. Von daher kam da natürlich kein Gegenwind.

    Mein Freund, obwohl Nichtraucher, hatte es vorher akzeptiert, dass ich rauche. Aber er hat inzwischen in mancher Situation schon ein kleines bisschen stolz erklärt, dass ich jetzt dampfe. Die Frau seines besten Freundes dampft inzwischen auch. Da hat man dann sogar bei einem Treffen immer ein Gesprächsthema mehr.

    In meiner Firma gibt es mehrere Kollegen, die das Dampfen zumindest schon ausprobiert haben, ein paar wenige sind dabei geblieben, ein paar dann auf IQOS umgestiegen, ein paar haben leider wieder angefangen zu rauchen. Aber dadurch ist die Akzeptanz eben auch da und von einem Kollegen habe ich sogar mal zu hören bekommen, seit ich dampfe, sähe ich frischer aus. :)

    Familie, die sich dazu äußern könnte, habe ich nicht (mehr).


    Jetzt könnte man sagen, die in gewisser Hinsicht positiven Erfahrungen von mir würden daran liegen, dass ich in Berlin wohne.

    Aber der Teil mit meinem Freund betrifft Sachsen-Anhalt, und da sogar die eher dörfliche Gegend.


    Habe ich auch noch eine schöne Anekdote dazu. Ich war bei einem Bekannten von ihm auf dem Geburtstag. Haufenweise Leute da, die ich vorher nicht kannte. Zum Rauchen wurde in die Küche gegangen und ich nahm mir meine Dampfe und ging mit. Ich machte mich schon auf blöde Bemerkungen gefasst oder zumindest komische Fragen.

    Nehme also den ersten Zug - da drehen sich welche um. Ach - so was habe ich auch zu Hause. Naja, meins ist nicht ganz so groß ...

    Das war eigentlich alles.

    Fand ich großartig. :thumbsup01:


    Also insofern habe ich bisher - von den Leuten, die mich direkt etwas angehen - eher positive Reaktionen erhalten.


    Einmal bin ich an einer Bushaltestelle von einem älteren Mann wegen meinen Wolken angepöbelt worden ... Aber das ging mir meterweit an edlen Körperteilen vorbei ...

  • In der Regel habe ich recht wenig Probleme mit dem Dampfen. Im Freundeskreis schon mal gar nicht. Eine Freundin, die vor etlichen Jahren aufgehört hat, muss ich immer wieder überzeugen, nicht mit dem Dampfen anzufangen, da letztendlich nicht gesund. Früher bin ich belächelt worden, weil ich immer mit einer Riesendampftasche unterwegs war (hatte mir eine Federtasche für die Schule umfunktioniert), aber Gegenwind hatte sich so gut wie nie. Auch auf Arbeit konnte ich immer dampfen, meine jetzige Kollegin, die mit Asthma zu tun hat, sagt, sie hat damit keine Probleme und sie mag oft den Geruch. Ich hatte auch mal zwei Kolleginnen, die rauchen, 2 E-Kits von mir überlassen, damit sie wenigstens nicht auf Arbeit immer zum rauchen raus müssen, aber das hat leider nicht geklappt. Die Dampfen haben sie mir allerdings auch nicht wiedergegeben. :weinen02:

    Mein Mann hatte 2006 mit dem Rauchen aufgehört, weil ich ständig genölt habe, dass wir ja irgendwann mal aufhören sollten. Da ich damals rückfällig geworden bin, war er mehr als erfreut, als ich mit dem Dampfen angefangen habe und unterstützt mich. Der A2-T vom Bully war damals mein Weihnachtsgeschenk von ihm.


    Und wenn mal jemand meint, dass Dampfen ja noch viel schädlicher ist und ich entgegne, dass das nicht stimmt und sie zu 95% weniger schädlich sind und derjenige nur den falschen Behauptungen der Pfarma- und Tabaklobby aufgesessen ist, kommen keine Gegenargumente mehr.

    Achso, meine Mutter ist allerdings speziell. Sie meint, dass sie von meinem Dampfen Kopfschmerzen bekommt und ich das bitte nicht in ihrem Beisein tun soll. Ok, ich habe dann nur zum Test stealth gedampft und siehe da, keine Kopfschmerzen mehr. Aber natürlich dampfe ich trotzdem nicht, wenn ich bei ihr bin. Ist ja nur 1x im Jahr.

    Also im Großen und Ganzen habe ich fast gar keine negativen Rückmeldungen.:thumbup:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden