Yachtvape Equalizer

  • Hab heute nicht so viel Zeit für ein ausführlicheres Review, wollte aber schon mal den Thread eröffnen. Wer den auch hat ist gerne eingeladen ebenfalls seine Erfahrungen zu teilen


    Sehr positiv ist der Lieferumfang

    Da bleibt nicht viel an Wünschen offen.

    Ein zweiter Tank für 5 ml statt der "normalen" 3,5ml bringt nicht nur den längeren Kamin, sondern auch ein weiteres Glas. Damit aber nicht genug, liegen noch ein weiteres gerades sowie ein Bubbleglas bei, so das sagenhafte 4 Gläser dabei sind.

    Ein weiteres Driptip, eine "Coiltreppe", Dichtungen und Schrauben sowie ein Inbusschlüssel runden das Paket ab, auch liegt eine 3mm Ni80 Coil bei, die mit 0,3 Ohm angegeben ist (und natürlich von mir gar nicht erst verwendet wird :D)

    Die Bedienungsanleitung guck ich mir ja nie an (who reads the fucking manual?), st aber auch dabei.

    Mal schauen, wann ich zu detailliertem komme, fürs erste musst das mal reichen. Hab da derzeit ne 0,4 Ohm Coil auf dem mech drin und dampfe Irish cream von Detonation Drip und bin durchaus angetan, das auch so ein kleiner 24mm einiges maßen offen ist. Lecker kann er jedenfalls schon mal

    Wissen nutzt nur wenn man es anwendet. :midi36:

    footer1580945957_19460.png

    3 Mal editiert, zuletzt von ZumaFx ()

  • Obwohl ich Fan der Topcoiler bin, begeistert mich der Equaliser auch. Den dampfe ich gerne wenn es etwas ruhiger zugehen soll, mit einer einfachen Parallelcoil getwistet aus 2 mal 316L vom Tyroller mit 0,3mm Dicke und einem Durchmesser von 3mm. Beinchenlänge ist dann 5mm.


    Mit der Coil ist der Equaliser auch nicht so süß, dafür kommt die Vanille schön rund und vielschichtig.

    Wie leicht wäre die Welt zu regieren, wenn sie nicht aus Menschen bestünde.

    Friedrich Sieburg

  • Ich glaub, ich nenn dich in "TP Hajo" um Hajo du hast da scheinbar echt deine Coil für alles gefunden :D :thumbsup01:

    Ich hab im Equalizer gerade ne fused Clapton mit 0,4 Ohm drin, die schon sehr lecker rüber kommt, aber auf dem mech darf da gern was mit 0,35-0,3 Ohm rein. Will auch schon den ganzen Nachtmittag Coils bauen, aber irgendwie wollen heute alle was von mir ... Gleich wird erstmal bissl gekocht und dann finde ich sicher n Stündchen, um mir da was zu zwirbeln.

    Hab auch noch ein bisschen von deiner Vanille, da probier ich dann mal, wie die mit einem 3-Kerner im Equalizer so kommt.

    Der ist shcon ein für mich etwas ungewohnter "kleiner", aber Geschmack zaubert er schon mal, hab mittlerweile das große Glas verbaut und das Driptip getauscht, das gefällt mir schon besser. Er ist ein wenig lauter, auch ganz offen, aber noch erträglich. Hatte den beim Einkaufen mit und was genial ist, der passt auf dem mech prima einfach in die Hosentasche, das geht mit meinen "Dicken" eher nicht :D

    Wissen nutzt nur wenn man es anwendet. :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Den Equalizer besitze ich nur als Eclipse, da ich mir den direkt nach Erscheinen in China bestellt habe. Dieser kam halt leider nur mit dem geraden Glas mit 2ml und dem Bubble Glas mit 3,5mm. Optional gibt es aber auch für den Eclipse das Extension Tube Kit mit geradem 3,5ml Glas und dem 5ml Bubble Glas. Ich habe von dem Kauf des Extension Kits aber bislang abgesehen, da mir für diesen Single-Coiler zum einen hinsichtlich Verbrauch auch 3,5ml ausreichen und ich zum anderen immer noch von der Annahme "je näher der Mund an der Coil, desto intensiver Geschmack" ausgehe.


    Der Equalizer/Eclipse mit dem 3,5mm Bubble Glas



    Generell mag ich Dual-Coiler zwar lieber, dennoch kann ich Thorstens Aussage bestätigen, dass der Equalizer/Eclipse durchaus einen ziemlich guten Geschmack abliefert (wie eigentlich die meisten RTAs, bei denen Mike Vapes seine Finger mit im Spiel hat).

    Der Verdampfer kam damals ja fast zeitgleich mit dem Dovpo/Vaping Bogan Blotto Single Coil auf den Markt, und obwohl ich die Blotto-Reihe eigentlich ziemlich schätze, hat da der Equalizer/Eclipse meiner Ansicht nach geschmacklich die Nase vorn (auch wenn der Blotto vom Zug her etwas smoother scheint). Anfangs hatte ich beim Equalizer/Eclipse den Fehler gemacht, eine 3,5mm Tri-Core Fused Clapton Coil einzubauen, und die war vom Durchmesser dann doch zu groß - das hat nicht nur die Airflow eingeschränkt, sondern auch den Geschmack. 3mm ID sind hier schon das Maximum.

    Freue mich schon auf deine weiteren Eindrücke, Thorsten! :thumbsup01:


    Der Equalizer/Eclipse belegt durchaus einen Platz in meiner Top 10 hinsichtlich Single Coil R(D)TAs, mir fallen jedoch auf Anhieb einige Single-Coiler ein, die mir noch besser schmecken - angefangen bei meinem Favoriten, dem qp Design Juggerknot MR, über den Reload S (von dem ich allerdings nur einen Clown habe) bis hin zum Ehpro Kelpie. Diese Reihenfolge kann sich aber durchaus noch ändern, da mein HWV in den letzten zwei Wochen so übel war, wie noch nie zuvor. Hier warten u.a. noch der qp Design/GM Mods Lethal, der Damn Vape Atemporal und der Vaperz Cloud Valkyrie Mini auf ihre erste Bestückung mit einer Coil. :P

  • Ich glaube tatsächlich mit Parallelcoils, egal ob getwistet oder nicht und mit Vanille aller Art, meinen Geschmack gefunden zu haben ZumaFx.


    Das Drip Tip ist von der Kriemhild, passt mir sehr gut vom Mundgefühl.


    Beim Atemporal wäre ich auch beinahe schwach geworden Fjord. Ich weiß gar nicht mehr genau, warum ich den doch nicht gekauft habe. Lag bestimmt an der Airflow oder wie die Coil eingebaut wird.


    Wie leicht wäre die Welt zu regieren, wenn sie nicht aus Menschen bestünde.

    Friedrich Sieburg

    Einmal editiert, zuletzt von Hajo () aus folgendem Grund: Foto und Text vergessen.

  • Hab nu im Wechsel immer mal wieder den Equalizer ran genommen und diverse liquids da drin probiert. Der kann von fruchtig über süß bis kuchig bei bislang jedem durchaus überzeugen. Am besten gefällt mir aber Irish cream von detonation drip darin, dass entfaltet sich darin ganz excellent. Cremiger Likör at its best, das könnte eine Dauerkombi auf dem complyfe-mech werden. Das einzige Manko ist für mich der doch etwas kleine Tank, obwohl ich schon auf das grosse Glas umgebaut habe. Der Geschmack entschädigt aber genau so wie die einfache Handhabung der Topcap, so dass nachfüllen easy und schnell geht.

    Danke für den Tipp Hajo , der kleine kann was und war für unter 20 Euro ein Schnäppchen.

    Wissen nutzt nur wenn man es anwendet. :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Beim Einbau der dritten coil wollte ich den Wera Schraubendreher nutzen und musste feststellen, dass der Equalizer da ein Manko hat. Da die Schrauben zur Coilbefestigung nur durch die Airflow zu erreichen sind, ist man da auf dünne Schraubendreher/Inbusschlüssel angewiesen, der Wera ist zu dick um durch die Airflow bis an die Schrauben zu reichen. Ist kein Drama, erfordert aber halt noch ein Werkzeug mehr in der Werkzeugtasche. Nu denn, dafür performt die 3x27 Ni80 Alien mit 4,5 Windungen und 0,25 ohm ganz hervorragend auf dem mech da drin. Mjami

    Wissen nutzt nur wenn man es anwendet. :midi36:

    footer1580945957_19460.png

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden