Damn Vape Mongrel RDA V1

  • Bei mir ist der Mongrel RDA von Damn Vape eingezogen und zwar in der 1. Version.

    Aktuell gibt es gerade den Nachfolger, den Mongrel RDA als SE (Subway Edition) mit kleinen Änderungen, aber "leider" nur in Bunt mit auffälligem Logo. https://www.damnvape.com/mongrel-rda-subway-edition/

    Deshalb sollte es für mich die 1. Version sein (hier in Gunmetal), bevor sie nicht mehr zu haben ist:


    Die Specs:

    • Single Coil RDA
    • Ausführungen in Schwarz, Stainless Steel und Gunmetal
    • 25,4 mm breit
    • 32 mm hoch inkl. 810er DripTip
    • Side/bottom Airflow
    • 2 verschiedene Airflow-Einsätze im Lieferumfang
    • Top Cap aus Edelstahl
    • Glas Top Cap im Lieferumfang
    • Squonk Pin vorinstalliert
    • Standard Pin anbei
    • Dual Post Deck mit 4 Klemmen
    • 9,5 mm tiefe Liquidewanne


    Der Lieferumfang:



    Der 510er Anschluss ist hervorstehend und die Pin Isolation wurde zudem als Distanzscheibe ausgearbeitet, was sehr löblich ist. Somit lässt sich der Mongrel sicher auf einem Mechmod mit Hybridanschluß betreiben:



    Das Deck:

    Ein 2-Pfosten / 4 Klemmen Deck mit vorinstallierten Inbus-Schrauben und separaten Schlitzschrauben im Lieferumfang.

    Ich habe die mitgelieferte Coil verbaut

    Der Einbau der Coil gestaltet sich einfach, die Aufnahmen sind groß und vorgeformt. Das Bewatten mit der beiliegenden Schuhsenkel-Watte ist easy.

    Das Deck bietet reichlich Platz, der Abstand zwischen den beiden Flügeln des Airflow-Einsatz beträgt ca. 7,5 mm



    Die Airflow:

    Hier ein Herstellerfoto der Airfloweinsätze, Quelle: https://www.damnvape.com/mongrel-rda/



    Persönlicher Ersteindruck:

    Der Mongrel RDA ist gut verarbeitet und wirklich einfach zu wickeln.

    Die beiliegende Glas-Topcap ist ein seltenes Goodie. So etwas kostet im Zubehör locker mal 15 Euro. Mich persönlich interessiert die Glas Cap derzeit nicht und ich habe sie bisher nicht getestet.

    Derzeit benutze ich den Mongrel als Tröpfler und das klappt gut, doch sein Aufbau zeigt seine vorrangige Auslegung für den Einsatz auf einem Squonker.

    Die beiden Airflow-Einsätze sind ein schönes Gimmick, unterscheiden sich im Einsatz aber kaum.

    Der Hersteller beschreibt den Mongrel RDA als "Geschmacks orientiert". Hier hätte ich mir noch einen Airflow-Einsatz mit einer kleineren Öffnung und eine bessere Ausarbeitung der Kuppel/Wölbung im Innern der Top-Cap gewünscht.

    Bitte nicht falsch verstehen. Ich empfinde ihn als geschmacklich auf gutem Niveau, aber er ist in meinen Augen eben "nur" geschmacksorientiert und nicht konsequent auf besten Geschmack ausgearbeitet.

    Sehr wahrscheinlich lässt sich mit einer Coil mit größerem Durchmesser da noch einiges herausholen. Aber er macht mir so schon Spaß.

    Die Airflow gehört zwar nicht zu den Leisesten, produziert aber ein schönes gleichmäßiges, tiefes Rauschen und holt mich voll ab.

    Hier könnt ihr hören wie die Airflow klingt: Vaping Biker Youtube Video, Soundcheck Mongrel RDA

    Er lässt sich prima als RDL bis zu offenem DL dampfen. Ich habe die Airflow halb geschlossen, so gefällt er mir am besten. Egal wie weit die Airflow geschlossen ist, trifft die Luft immer in gleicher Weise auf die Coil, ein Vorteil der Bauweise.

    Ich liebe die Optik und das DripTip ist klasse, tief rauschend strömt gerade leckeres Coconut Macaroon in meine Lungen und für den Preis von 25,- Euro habe ich einen tollen RDA erstanden :thumbsup01:

  • Der Mongrel RDA ist im Dripping-Modus nur bedingt ideal. Das Liquid fließt beim Tröpfeln nicht so einfach in beide Wattetaschen, das braucht Zeit.

    Etwas, dass in der Folgeversion, der Subway Edition durch zusätzliche Liquid Kanäle optimiert wurde.


    Doch auf einem Squonker ist er bestens aufgehoben. Die Watte wird gleichmäßig getränkt und überschüssiges Liquid wird zurück gezogen.

    Ich bilde mir ein, dass er auf dem Squonker geschmacklich zugelegt hat. Vielleicht wurde die Watte beim Tröpfeln nicht gleichmäßig nass und das hat zu Geschmacksverlust geführt.

    Wie auch immer, so gefällt er mir besser:



    Die Airflow habe ich halb geöffnet, er ist nicht zu laut, gibt ein schönes Rauschen von sich und ist geschmacklich richtig gut.

    Vielleicht habe ich irgendwann mal Lust eine größere Coil einzubauen, aber wie ich mich kenne wird er erstmal so weiter gedampft ^^

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden