Experiment(e) mit selbstextrahierten Aromen

  • Vorweg der Hinweis an alle, die sich selbst daran versuchen möchten:


    1. Man braucht Geduld (erwiesenermaßen meine Stärke :facepalm01: )

    2. Der Reifeprozess zieht sich über 4,5,6 Wochen

    3. Das Endergebnis ist geschmackstechnisch schwächer als die künstlichen Aromen

    4. Man muss beim Ansetzen eines Liquids mindestens mit 20% rechnen


    Bisher habe ich nur mit Marokkanischer Minze und Zitronenthymian experimentiert und dachte mir es müsse in Kombination mit Mango durchaus dampfbar sein.

    Ich habe mal folgendes versucht:

    25% Minze

    20% Thymian

    3% Mango von Pure Flavours


    Das Ergebnis nach weiteren 5 Tagen der Reifung ist mild, durchaus dampfbar und für mich erstaunlich lecker. Ich habe eine sanfte, nicht zu kräftige Fruchtnote. Die Minze in Kombination mit dem Thymian geben der Mango einen interessanten Kick. Ob diese Eigenkreation jetzt alldaytauglich ist wird sich noch herausstellen, aber zumindest ist das Liquid nicht pappsüß bzw extrem aufdringlich.


    Wenn ihr auch mit extrahierten Aromen experimentiert wäre es schön wenn ihr eure Erfahrungen hier posten würdet. :biggrin01:

  • Ich hatte auch mal so Ambitionen, mich hat aber abgehalten, das beim selbst extrahieren nicht klar ist, welche Stoffe nun tatsächlich ins Liquid gelangen. Stell mir das sehr aufwändig und schwierig vor, rein die Geschmacksstoffe zu extrahieren ohne das weitere Stoffe mit ins Liquid gelangen. Wie stellst du denn sicher, das nicht unerwünschte Stoffe mit ins Liquid gelangen ?

    Generell würde ich es sehr gut finden, wenn man so zu günstigen Aromen kommt (die bislang ja das teuerste am dampfen sind), aber ich hab einfach nicht genug chemische Kenntnisse, um mir da sicher zu sein, was ich da dann ins Liquid kriege.

  • Ich mazeriere ja des öfteren Tabak, und das Aroma ist vorzüglich nach einer gewiss langen Zeit.

    Aber zum Thema.

    Ob ätherische für uns ein Problem sind, weiß ich nicht, durch Erhitzen sollten die sich aber wohl verflüchtigen.

    Vor den fetten Ölen mussen wir aufpassen, aber die hinterlassen ja einen Fleck auf dem Papier, was die ätherischen wohl nicht machen, oder?

  • Öle ist klar, da kann man schon testen und die recht gut ausfiltern. Aber wie das mit diversen anderen Stoffen aussieht, weiß man ja auch nicht. Viele Stoffe sind ja doch molekular klein, da ist ein kaffeefilter oder andere handelsübliche Filter eher wirkungslos. Aber ich bin da auch kein Chemiker oder bewandert genug, um das zu beurteilen. Ich hab nur sehr lange mit Branchen zu tun gehabt, die eben auf Inhaltsstoffebene Rezepturen aller Art (fest, flüssig, gasförmig) erstellt haben und daher weiß ich, das es kein ganz so triviales Ding ist, "mal eben" Aromen zu extrahieren. Wie das nu genau für Dampfbare Liquids dann auch noch anders aussieht, keine Ahnung. Ich bin da halt eher von ab gekommen, da ich einfach zu wenig einschätzen kann, ob sich die paar Euro sparen dann tatsächlich lohnen.

  • Da bin ich bei Dir, denke jedoch, wenn wir uns aus den Ausgangsstoffen ohne Problem ein Tee zubereiten können oder das einfach essen, ohne uns dabei zu vergiften, sollte das auch als Extrakt Dampfbar sein, solange keine Fette oder Öle enthalten sind.

  • Glaube schon, das man die meisten Sachen auch dampfen kann, aber so ganz generell einfach von "kann man essen" auf "kann man auch dampfen" zu schließen bin ich bisschen im Zweifel. Gibt halt Stoffe, da reagiert der Stoff auf den Körper je nach Art der Aufnahme dann anders. Deswegen würde ich essbar/trinkbar nicht pauschal mit dampbar gleichsetzen. Könnte ja sein, das ein Stoff zwar für den Weg durch den Blutkreiskauf geeignet ist, aber z.b. mit den Lungenbläschen reagiert oder sowas ? Ne Zigarette schmeckt zwar nicht, kann man aber auch essen, geraucht schädigt die aber die Lunge. So in etwa ?

  • Zum Teil bieten die Hersteller ja Sicherheitsdatenblätter an, das macht einen guten Glauben. -> Blaubeer Aroma GF -> SDB. Steht aber nirgends was vom Dampfen. Das Problem finde ich das das Produkt an sich nicht gefährlich ist. Wir zweckentfremden nur das Aroma, wie Juni schon sagt.


    Ich finde Dein "Experiment" nicht schlecht, will das auch nicht jetzt ablehnen.


    Mir sind nur gerade durch Dein Thema Gedanken gekommen, die ich vorher noch nicht "auf dem Plan" hatte. Vor ein paar Tagen hatte ich noch bei einem Arbeitskollegen geprahlt: das sind doch Lebensmittelaromen, kauf Dir mal ein Eis im Zentrum, das Aroma für die Erdbeere habe ich hier gerade drin.

  • Angesichts der Tatsache, dass die EU Kommission jetzt sehr konkret auf ein Aromenverbot hinarbeitet sollte man sich diesem Ansatz zumindest nicht komplett verschließen.

    Gott sei dank haben wir sonst keine Sorgen...

    Gehts da jetzt rein um die Shake and Vapes oder was genau ist da betroffen?

    (Sollte man evtl. nen seperaten Thread aufmachen damit es hier beim Thema bleibt)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden