Nicht Dampfen....

  • Bin vorhin vom Arzt raus gekommen und packe meine Dampfe aus, plötzlich steht ein echt netter Mensch neben mir und meinte was ich da in der Hand habe. Ich habe es ihm ausfühicj erklärt und gesagt, das es als Zigaretten Ersatz gedacht ist, ich habe ihn gefragt ob er Rauche, er verneinte es, darauf ich, dann lassen sie auch das Dampfen, es ist zwar 95% unschädlich als Rauchen, aber auch nicht wirklich gesund und wenn sie weder mit Nikotin oder Zigaretten zutun hatten, dann lassen sie das. Ich möchte nur Raucher dazu bewegen umzusteigen, aber Nichtraucher dazu zu verführen ist nicht meine Art.

  • Ja, einfach Luft einzuatmen ist sicherlich das gesündeste.

    Ich persönlich kenne auch niemanden, der mit dem Dampfen "eingestiegen" ist (nicht repräsentativ, so viele Dampfende kenne ich nämlich gar nicht IRL und die meisten sind Kolleg*innen), alle haben vorher geraucht oder rauchen noch und dampfen da, wo sie nicht rauchen dürfen oder so.

  • Ich kenne auch nur einen Menschen, der das Dampfen angefangen hat ohne vorher zu rauchen oder ähnliches. Dachte eigentlich auch, dass er vorher raucher war und das kam erst in einem Gespräch zu tage als ich gefragt habe wie lange er vorher geraucht hat. Da meinte er: Gar nicht, das hat sich so ergeben als er das mit ein paar Kumpels ausprobiert hat, die auch auf die Dampfe umschwenken wollten. Es hatte ihm geschmeckt und dann blieb er dabei.

  • Es gibt schon Menschen die mit dem dampfen anfangen ohne jemals geraucht zu haben. Das wird gerne von der Politik genutzt um das Dampfen als Einstiegsdroge zu verteufeln. Es sind aber Einzelfälle. Ich kenne einen Marketingleiter eines Finanzunternehmens, mit dem ich mich sehr lange über das Dampfen unterhalten habe. Er wusste das ich sehr viel geraucht habe und jetzt dampfe. Am Ende des Gesprächs sagte er zu mir. "Dann habe ich wohl alles richtig gemacht." Sein minderjähriger Sohn wollte dampfen. Er hatte sich gründlich informiert und es ihm erlaubt. Unser Gespräch hat seine Entscheidung bestätigt. Der Sohn kauft auch nichts selber, sondern sein Vater besorgt ihm alles. Auch dampft er nur aus seinen Dampfen und nutzt nur seine eigenen Liquids. Das war der Deal.

  • Ich denke auch, dass das extrem spärlich gesäte Fälle sind. ich sage mal 99,9% der Dampfer die ich kenne haben mit dem Dampfen angefangen um von den Zigaretten weg zu kommen. Und mein Kollege der mit dem Dampfen angefangen hat, hat auch keinerlei Intention um das Rauchen anzufangen alleine schon weil er den Geruch eklig findet. Aber für Stimmungsmache ist sowas natürlich gefundenes Fressen.

  • Lesitzki Minderjährige können (dürfen, sollten) sich eh selbst keine Dampf-Utensilien kaufen und eigentlich sollten sie auch nicht dampfen *find*

    Wenn die Alternative allerdings gewesen wäre, dass der "Knabe" anfängt zu rauchen (und da finden sich leichter Beschaffungswege) hat der Vater sicher den klügeren Weg gewählt.

  • oh, das "minderjährig" habe ich gerade voll überlesen :boys_0137:

    Dann sollte er wirklich nichts von beidem haben. Aber dampfen ist immerhin noch um einiges besser als würde er rauchen. Und mal gucken ob es einfach nur eine "Modeerscheinung" ist, weil es seine Kumpels machen und bald wieder hinfällig ist oder ob er dabei bleibt.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden