SiChro R(s)TA

  • Es gab/gibt schon vorher andere RDTAs, die man zum squonken umbauen konnte/kann inkl. Tank 😁

    Ja, die hießen aber halt nicht RSTA 🤣


    Der kurze Tank ist tatsächlich beim SiChro notwendig. Die Pluspolschraube mit „Tunnel“ gibt es bisher nur in kurz. Warum weiß ich nicht…


    Ich find den langen aber auf nem Feeder auch echt zu hoch.


    Ich muss auch für mich noch rausfinden ob dieses System überhaupt Sinn ergibt. 😂 Weil eigentlich gibts keine Vorteile gegenüber dem SiChro RDA. Die 2ml machen jetzt den Braten auch nicht fett. Geschmacklich ist er top, ist der RDA aber auch…


    Ich werde das Ding jetzt mal testen und weitersehen. 👀

    Ich finde den als Tank auf ner Tube aber eigentlich besser, weil es wirklich ein Tank mit RDA-Geschmackserlebnis ist.

  • Ja, stimmt schon ZumaFx.

    Ich bin halt SiChro RDA Fan. Für MICH gibt es keinen besseren RDA und ich hab sie fast alle durch. 😉

    Und der SiChro R(s)TA bietet (fast) das gleiche Dampferlebnis, also die gleiche geschmeidige Airflow und glasklaren Geschmack. Da lässt er viele andere Single Coil Topcoiler weit hinter sich.


    Am Ende, klar, ist es einfach ein weiterer RDTA, da hast du Recht. Aber halt einer, der mir liegt. Sonst könnte man ja auch nach dem ersten gekauften RTA sagen:“Warum soll ich mir einen anderen kaufen? Ist doch nur ein weiterer RTA?“

    Wir wissen ja nu beide, dass jeder Verdampfer irgendwie anders ist und man den oder den noch braucht oder haben möchte… ODER? 🤣


    Ich würde mir aber fürs Squonken eher den RDA nochmal holen, als den RSTA, da man den RDA noch etwas gesättigter bekommt. Auf ner Tube oder ner einfachen Box macht der SiChro aber schon wirklich Freude. Kann ich jedem Singlecoil Liebhaber mit Squonk-Aversion nur empfehlen. 😉

  • Na klar, jeder hat da ja seine Vorliebe, so wie ich ja z.b. für die Tanks von SteamCrave, alles gut. Ich bin halt kein Fan von RDA oder Topcoilern, auch wenn ich natürlich weiss, das die sehr lecker sind. Sind meine Tanks aber auch und für mich überwiegen da halt die Vorteile von Tanks. Bin halt zu faul zum tröpfeln und/oder squonken. Gottseidank ist da ja jeder anders, das macht ja die Damperwelt so schön bunt ;)

  • So! Hab ein paar Tage mit dem Dropkit verbracht. Meine Eindrücke:


    Da das Dropkit den SiChro RSTA ja zum Squonken befähigt, muss er sich nun dem Vergleich mit dem RDA stellen. Als Tank musste er das nicht, weil das einfach unfair wäre.


    Das System funktioniert. Die Coil bekommt genug Liquid und per Druck auf die Flasche bekommt man auch einiges in die Kammer gedrückt. Der Tank lässt sich auch ohne Dochte leer dampfen, da die Neigung des Geräts beim Dampfen in der Regel ausreicht um das Liquid zur Watte zu bringen. Zumindest beim Liegen auf der Couch. 🤣


    Ein Nachteil, der mich recht genervt hat, wenn der Tank leer ist muss man diesen erstmal per Druck füllen, also 1,5ml bevor auch nur ein Tropfen ins Deck geht. Dazu braucht es schon ordentlich Gedrücke auf die Flasche. Und wenn man loslässt wird ein Teil auch wieder zurückgezogen… 😬


    Der RDA lässt sich ganz klar stärker sättigen und liegt damit geschmacklich etwas weiter vorn. Auch habe ich das Gefühl, dass das Mehr an Watte im RDA dem Geschmack zuträglich ist.


    Hinzu kommt, dass der RSTA halt recht hoch aufbaut. Mir als Low Profile RDA Fan passt das so garnicht. Es ist optisch für mich ne Nummer zu hoch.




    Desweiteren habe ich auf mehreren Mods (mit gefedertem Pluspol) Probleme mit dem Kontakt sobald ein Beautyring ins Spiel kommt. Da macht er meistens nix mehr. Schade, denn ohne den Ring sieht er nicht wirklich gut aus. 🙁


    Auf Mods mit Catchcup gefällt er mir aber durchaus.



    (Krass wie gut die Freehand Gloom nach über 3 Jahren noch aussieht. Tolles Material 👍🏻)


    Fazit:

    Braucht man einen RSTA? Ich sag nein. Wenn ich squonken möchte greif ich zum SiChro RDA, Punkt! Der RSTA bringt keinerlei Vorteile (außer 1,5ml mehr Liquid - wer braucht das schon?) und wirkt auf mich ein bisschen so wie „von hinten durch die Brust ins Auge“.


    Als Tank gefällt er mir wesentlich besser und ich werde den Squonkpin und den kleineren Tank die Tage abbauen und den SiChro wieder als R(s)TA benutzen, da macht er mir wesentlich mehr Spaß.


  • Heut kam mein Sichro R(s)TA an. Er tront auf der Penon Box und sieht klasse aus. Geschmacklich wie beim RDA je nasser die Watte um so besser der Geschmack. Ich habe eine 0,3 Ohm Juggernaut Coil drin und das DL Insert. Der erste Tank ist halb durch und ich muss noch ein wenig korrigieren.


    Ich habe die Watte wie gewohnt im RDA verlegt. Also die Wattefasern liegen längs auf den Dochten. Das ist natürlich doof. Es sollten die Watteenden auf den Dochten stehen - sollte ich eigentlich von meinen anderen Topcoilern wissen. Scheiß Amateure.


    Ich dampfe derzeit das Ganggang "Drive by Melon". Es befindet sich in Haku Venna da passte es überhaupt nicht - irgendwie undefinierbar. Im Tauren Solo war es schon viel besser - man kann eine Melone ahnen. Im Sichro ist es grandios man beißt in eine reife Honigmelone. Es ist unglaublich wie groß die Unterschiede bei den Verdampfern sind.


    Jetzt habe nur ein Problem. Darf man einen 200€ Verdampfer auf eine 60€ Clonebox schrauben? Ich weiß das geht in Richtung Dekadenz. Aber ich habe ein ungutes Gefühl.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden