Coilturd - An RDA For Vaping

  • Coilturd - AN RDA FOR VAPING



    Hersteller: Coilturd
    Dual Coil DTL RDA

    Durchmesser: 24 mm
    Höhe ohne 510er und Drip Tip: 20 mm (mit Drip Tip 25 mm)
    Material: Edelstahl (304), PVD beschichtet
    Preis EU: meist um die 65 - 70 €




    Kommt in kleiner Pappschachtel mit überschaubarem Inhalt:
    RDA mit 3 versch. Airflowringen, Ersatz O-Ringen, Squonkpin (vergoldet), Inbus und Beipackzettel.

    (Bei der Mikrotypographie des Logos bekomme ich als Graphikfuzzi leichtes Aufstoßen, aber zumindest bei der Anleitung sieht es besser aus.)



    Das Deck ist postless, die Madenschrauben werden mit üblichem Inbus angezogen. Die Liquidwanne ist an den Stellen wo die Watte sitzt am tiefsten. Vom eigentlichen Liquidspeicher (die Seiten an denen die Schrauben angezogen werden), läuft es also immer zu Watte. Der Minuspolblock ist von unten verschraubt und kann zum Säubern entnommen werden.
    Kanäle zum Squonken: einer endet oben auf dem Deck und zwei seitlich aus dem mittleren Block, jeweils wo die Watte verlegt ist.
    Die Aussparungen für den Schraubendreher dienen zugleich als Arettierung für die Topcap, damit sich diese nicht verdreht.



    Die Topcap ist dreiteilig: Auf den Body wird einer der drei beiliegenden Airflowringe (1, 2 oder 3 Löcher) gesetzt. Die haben eine so eine Welle mit Gegenstück in der Hülse und sitzen damit immer passgenau. Zusammengehalten wird es dann mit dem aufgeschraubten "Deckel" der innen leicht kuppelförmig ist.


    Hier sieht man noch den vorstehenden Pluspin (hybridtauglich) und die Nut/Nase, die die Airflowringe an Position hält:



    Der RDA ist frei von sichtbaren Gravuren oder Logos und damit sehr clean und schlicht.
    Infos mit Seriennummer gibt es lediglich auf der Bodenseite:



    Das Drip Tip ist aus Delrin, geriffelt, ohne O-Ringe und sehr kurz. Auch die 810er Aufnahme ist verdammt kurz. Ich mag nur glatteDrip Tips und ich hatte in meinem reichen Fundus keins das eine so kurze Aufnahme hat. Dadurch ragen meine etwas in den Dome des Deckels, stoßen aber nicht an den Coils an. Geschmacklich konnte ich deswegen keine Beeinträchtigung feststellen.



    Die Luft kommt von jeweils 3 seitlichen Kanälen, die einmal nach unten gerichtet sind, um unter die Coils zu kommen und auch noch leicht nach innen auf die Coilmitte gerichtet sind.
    Durch die ziemlich geniale Luftführung wird die Kammer auch nochmal ordentlich komprimiert.



    Hoffe man kann hier die Luftführung einigermaßen erkennen:



    Weiter mit Wickeln in Teil 2

  • Wickeln ist recht easy beasy, lediglich mit der Beinlänge muss man etwas experimentieren.

    3,5 mm Innendurchmesser gehen noch, dann wird es eng.



    Ich bin mit 3 mm glücklich und mir taugt er von Höhe und Lage der Coils so recht gut.

    (Sorry - Fotos sind unscharf)




    Allerdings sollte man keine allzu massigen Builds da reinpacken, sonst wird er doch spürbar heiß.


    Viel Platz für Watte gibt es nicht und ich empfehle etwas auszudünnen. So viel in etwa…




    :emojiSmiley-23:


    Hier sieht man die schön komprimierte Kammer die dem Geschmack zuträglich ist.



    Geschmack? Ist ja immer subjektiv(!!), aber ich verstehe, warum das Teil so gehyped ist. Schmeckt wirklich herausragend gut (zumindest mir).

    Hab noch ein paar Wicklungsversuche vor mir, bin aber schon jetzt mehr als angetan.

    Ist jetzt nicht der Verdampfer für die allerdicksten Wolken auch wenn man ordentlich raushauen kann, aber der Geschmack hat mich wirklich abgeholt.


    Was haben wir noch?

    Der Zug ist sehr angenehm, hat aber auch mit 3 Löchern offen noch einen gewissen Widerstand. Freunden des Scheunentors würde ich ihn nicht empfehlen, auch wenn schon ordentlich Luft durchgeht.

    Der Zweierring ist für mich perfekt, wobei ich auch den sehr restriktiven Einerring mag. Da müssen dann aber zahmere Coils rein.


    Die Lautstärke hatte ich mir nachdem ich die Luftführung gesehen habe etwas leiser vorgestellt/gewünscht. Er ist zwar schon recht ruhig, aber weniger geht ja immer.

    Auf der Darth-Vaderskala von 1-10 (1 = FeV, 10 = wütender Darth ggf. mit Trillerpfeife) würde ich ihm eine 4 geben.


    Squonken hab ich damit nicht probiert und kann dazu nix sagen.


    Dröppeln klappt ziemlich gut und durch die schräge Airflow auch ohne Siffen, falls man mal zu beherzt auf die Flasche drückt.

    Allzuviel passt aber nicht rein. Mit der gegenwärtigen Wicklung ist nach 8-10 Zügen dröpseln angesagt.


    Viel Licht, aber auch Schatten:


    Immer wieder hört man von Konsens im Bereich der Ringe. Hatte ich auch, aber nicht so stark, dass man zum Zewa hätte greifen müssen. Bei VG-lastigem ohne wasseranteil ist es dann verschwunden, allerdings muss man dann auch etwas warten bis sich das Liquid seinen Weg nach unten gesucht hat und kann nicht sofort nach dem letzten Tropfen losharzen.


    Superfette Builds mag er eh nicht, wer aber bei trägen Wicklungen gewohnt ist erstmal anzupusten, muss hier genau aufpassen. Die Wahrscheinlichkeit sich den heißen Dampf genau in die Fratze zu pusten ist durch die Luftführung hoch. Sehr hoch…

    Das Drip Tip ist mir deutlich zu kurz, zumal es bei sportlicheren Wicklungen schon mal heiß an der Topcap wird.


    Die Optik muss jeder selbst beurteilen. Ich mag diese matt/glänzend Kombinationen eigentlich nicht, aber da er sonst so schlicht ist, stört es mich auch nicht.

    Allerdings ist das Ding ein Magnet für Fingerabdrücke, sowohl auf matt als auch auf glänzend.


    Gut ist, dass man die Ringe in anderen Farben einzeln nachkaufen kann (20-30 €) - auch ganze einteilige Caps hab ich schon gesehen. Damit wäre das Kondensproblemchen gänzlich gelöst.


    Dadurch dass der Deckel oben geschraubt ist, kann man nicht mal kurz abziehen um rein zu kucken, wenn er befüllt ist. Die Aussparungen für den Schraubendreher ragen recht weit runter und das Liquid läuft raus, wenn man den ganzen oberen Teil abzieht.


    Rein persönliches Fazit:

    Er ist sauber verarbeitet und ziemlich gut durchdacht und eine Geschmacksbombe. In der Praxis zeigen sich aber auch ein paar Schwächen, die ihn nicht zum überfliegenden Pflichkauf machen. Aber Dank des Geschmacks war es für mich definitiv kein Fehlkauf, wenngleich er an meiner preislichen Obergrenze für RDAs kratzt. Er wird auf jeden Fall dauerhaft in der Rotation sein.


    Noch ein Bildchen mit allternativem Drip Tip in Arbeitsumgebung:



    Ich glaube das war es fürs erste…

    Wenn mir noch was einfällt oder es Fragen gibt: her damit.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden