SMOK Guardian II

  • Nicht zu verwechseln mit der bekannteren "Guardian III", von der ich letztens schrieb aber deren BackUp-Originalverpackung ich immer noch nicht geöffnet habe.


    Hier ist die "Guadian II". Schön anzusehen ist sie ja. Und mit einem Dvarw wäre sie eigentlich sogar fast perfekt, wenn ... (die Verarbeitung besser wäre):


  • Falls jemand beabsichtigt, eine "Guardian 2" irgendwo gebracht zu kaufen, sollte er/sie unbedingt vorher den Plus-Kontakt im Rand des Pfeifenkopfs anschauen, denn bei meiner Pfeife (und ich las, dass es mehrere Modelle betraf) brach er - wie stets bei SMOK üblich - von ganz alleine binnen weniger Tage ab. Unter dem Kontakt befindet sich eine Feder, die den Kopf des Kontakts an den Pluskontakt der aufgeschraubten Edelstahl-Schalteinheit drückt. Ich hatte mir (mich?) seinerzeit damit beholfen, einen Lötklecks dort anzubringen, der als Kontaktkopf dient aber natürlich dann fest mit dem Kontakt verbunden ist. Auf die Feder verzichtete ich und feilte den Lötpunkt so weit ab, dass es bei einem Standard-Akku genau passt. Hat seitdem gut funktioniert - aber muss so etwas sein? Was geht an SMOK-Pfeifen eigentlich nicht von alleine kaputt?


  • Monomond

    Hat den Titel des Themas von „SMOK Guardian 1“ zu „SMOK Guardian II“ geändert.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden