Nikon Video Kamera mit Kasette ???

  • Ich habe heute mal so meine Schränke aufgeräumt und da ist die alte Nikon Videokamera von meinem verstorbenen Onkel wieder aufgetaucht.


    Es ist eine Nikon mit Kasette. Alles gut und schön. Bin ja eigentlich ganz gut in Sachen Technik.


    Aber ich stehe jetzt voll auf dem Schlauch.


    Wie spiele ich die Kasette ab?


    Hat von euch jemand einen Tipp, wie das funktioniert?

  • Einige der alten Kameras haben einen Videoausgang, wenn man das passende Kabel hat, kann man die Kamera als Abspielgerät nutzen und das Bild auf einen TV werfen ;) Oder eben in der Kamera selbst, auf dem kleinen Monitor (was aber sicher keinen Spaß macht).

  • Oder meinst du eine Super ( Filkamera? die hatten auch eine Kasette, nur eben mit einem Film zum Belichten wie hier z.B. die R8?

    https://www.ebay.de/itm/Nikon-…ge-getestet-/203021110231

    Wenn es aber eine Videokamera ist, dass hatte Nikon damals ein eigenes Format Video8/HI8 (von Sony modifiziert), was es nicht lange gab, da die VHS-Casetten unter all den Typen das Rennen machte. Wenn du Glück hast, kann dies ein Spezialist noch auf CD digitalisieren, wenn die Infos auf den Bändern die lange Zeit überhaupt überlebt haben?

    Hier einige Bilder vom Nikon VN7500 und anderen Modellen mit diesem Hi8-Format.

    https://www.google.com/search?…egQIDhAB&biw=1089&bih=659

  • ZumaFx ja da waren auch viele Kabel dabei, das schaue ich mir später noch mal an. Wäre schade, wenn die einfach nur so rumliegt.

    Meist waren das Kabel mit einem Anschluß an der Kamera und am anderen Ende 3 farbige (rot/weiß (audio) und gelb (video)) Enden. Wenn dein TV noch die Anschlüse hat, ist das verbinden einfach. Es gibt auch Adapter, die aber meist die 3 auf scart (dieser breite Stecker) adaptierten, was heutzutage ja auch nicht mehr jeder TV hat. Ggf. hast du noch einen älteren PC-Monitor, der zumindest den gelben Stecker aufnehmen kann ?

  • Kasetten werden noch hergestellt. Abspiel- und Aufnahmegeräte aber nicht mehr. Zum Spaß kann man die Kamera mal anwerfen - würde ich auch machen :). Allerdings ist die Film-Qualität der Handys um ein vielfaches besser was die HI 8 Kamera liefert.


    Allerdings die Handyfilmer nutzen gerne mal den "Vintage VHS Look Filter" und hast ihn Original!!!!

  • Der Bruder meines Vaters war auch soꞌn Technikfreak. Der hat 1962/63 diesen 15-minütigen Schmalfilm aufgenommen und geschnitten. In den 1980er Jahren hatte er ihn mit einer VHS-Kamera abgefilmt. Wir fanden diese Videoaufnahme erst 2012 in seinem Nachlass, also ähnlich wie bei dir dampfen18. Der Original-Film war nicht mehr vorhanden. Wir fanden auch noch einige andere Filme aber auf den hier ist der Herr Monomond als Knirps zu sehen neben seinem älteren Bruder. 2012 hatte ich die Video-Version dann digitalisiert und komprimiert, ansonsten wäre die Datei viel zu dick. Der Ton war schon auf der VHS-Aufnahme nicht mehr oder nur kaum zu verstehen.


    So etwas hat natürlich nur einen persönlichen Wert. Ein wenig zeitgeschichtlichen vielleicht, denn der Winter 1962/63 war einer der kältesten am Niederrhein. Dass der Krickenbecker See komplett zufriert, geschieht nur sehr, sehr selten.


    https://youtu.be/s8AtsOZk1iE


    Gerade eben erst habe ich ihn just for fun einfach mal auf YouTube (nicht gelistet) hochgeladen. Mal schauen, wie lange er nicht gesperrt wird aufgrund möglicher Copyrightsverstöße wegen der Hintergrundmusik. Obwohl das als zeitgeschichtliches Dokument nach meiner Laienmeinung hier eine Ausnahme darstellt, ich meine, man kann auch keine alten Fotos überall dort, wo Markennamen erscheinen, schwärzen. YouTube sandte mir vorhin aber bereits eine erste E-Mail, dass der Film in Cuba, im Iran, in Nord Korea und Syrien gesperrt sei. Seltsam aber naja.


    Ich würde deinen Fund auf jeden Fall digitalisieren, klar, je nachdem ob und was dort überhaupt zu sehen ist. Die Qualität spielt dabei m.E. eine unbedeutende Nebenrolle.

  • Ach, noch etwas, dampfen18, einen der von DEATHROW verlinkten Video-Grabber würde ich auch dann kaufen, falls die Kasette/Kamera leer sein sollte, denn solch ein analog-zu-digital Grabber ist ungemein praktisch. Damit lassen sich auch alte Vinyl-Schallplatten, Musik-Kassetten oder Tonbänder ratzfatz digitalisieren.


    Auch wenn man gar keine solche alten Medien hat, begegnen sie einem doch hin und wieder. Dann kann es Spaß machen, sie fürs eigene Archiv kurzerhand neu aufzunehmen. Ich hatte auch so ein Teil extra für das Video gekauft, danach lag es 5 Jahre in der Schublade aber dann konnte ich damit jemandem eine tolle Geburtstagsüberraschung machen, indem ich ein altes Video aus den 80ern digitalisierte. Also man wird es nur selten brauchen aber wenn, froh sein, dass man sowas hat. Die gibt es auch schon für 10 bis 15 Euro - im Grunde für ein Päckchen Zigaretten, wenn man so will.

  • @Monomond ja ich habe mir gerade angesehen. Für alte Vinyl Schallplatten. oh damit kann ich dann viel anfangen. Ich habe nämlich da noch so eine kleine feine Sammlung mit AC DC, Tina Turner, Frank Sinatra, Ella Fitzgerald und und und...


    Dann werde ich mich da mal beschäftigen, mein Onkel hat viel von Regensburg gefilmt. Könnte also sehr interessant sein.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden