Bellus - UD RTA

  • Bellus von UD (RTA)


    Immer wieder Montags greife ich mal wieder in meine VD-Vorräte, um innerhalb meiner Auswahl von 10 VDs einen regelmäßigen Wochentausch zu machen...

    .. und da fiel mir u.a. auch mal wieder dieser nette Verdampfer auf, um ihn nun für eine Woche in meine Wochentruppe im Tausch aufzunehmen:

    Es ist der BELLUS - ein Produkt von UD (Unification of Design) die seit 2014 anfingen, nun auch eigene Ideen umzusetzen, statt immer nur europäische und amerikanische Modelle nachzubauen. (Vielleicht ist dem einen oder anderen auch der "Goblin" noch bekannt?!)

    Ich stieß auf diesen Bellus, da Pipeline Pro ihn recht preiswert (ca. 35 Euro) als DL-Dampfer (mit 22 mm Durchmesser und 56 Gramm schwer) im Subohmbereich im Programm hatte und damals auch von Phil recht gut als MTL-Dampfer besprochen wurde:


    Leider ist er nur noch gebraucht zu erwerben, aber ich finde: Es lohnt sich, mal nach diesem Bellus Ausschau zu halten...


    Das Deck ist leicht zugänglich und wird nur unten aus seiner Verankerung herausgezogen (wie beim Vapor Giant Kronos 2S), um ihn mit Wicklung und Watte zu bestücken. Die Nut als Führungsorientierung für den abschließenden Einbau habe ich hier mal mit roten Pfeilen markiert.


    Wie man an seinem geöffneten Deck sehen kann, war er ursprünglich durch eine große Luftführung und dem Pfostenaufbau für eine Dual-Coil-Nutzung im Subohmbereich ausgelegt. Aber mich (als schon damals notorischer MTL-Dampfer) interessierte nun vor allem die Möglichkeit, ihn nicht nur als Single-Coiler zu nutzen, sondern auch zu einem MTL-Verdampfer umzubauen.



    Dafür gibt es einen weißen Plastikeinsatz, der nicht nur die Rückseite des Decks ausfüllt und damit die Dampfkammer (für MTL-Dampfen optimiert) verkleinert (siehe Bild oben), sondern ebenso das dazu gehörige Luftloch (für die hier ansonsten angeschraubte 2. Coil) verschließt.



    Die Wicklung sitzt jetzt genau vor der Luftöffnung (genau wie bei einer typischen FeV-Luftführung) und die Watte kann unten (ohne Liquidcontroll) bestens durch die freien Watteenden das Liquid aufsaugen und zur Wicklung transportieren!



    Um für das MTL-Dampfen dieses große, ovale Luftloch in den Griff zu bekommen, kann man bei Pipeline Pro Kunststoffpads erwerben mit unterschiedlich großen Einzellöchern, so dass man hier recht gut zu seinem individuellen Luftzug kommen kann! Denn mit den vielen Minilöchern (16 pro Seite!) im überzustülpenden Kamin samt außenliegendem Tank war nie eine befriedigende Luftzufuhr-Verengung an der einen Seite zu erreichen (siehe ganz oben die Masse an Minilöchern- auf jeder Seite 16 Stück)



    Die beiden Einfüllöffnungen im Tank werden mit einem breiten O-Ring in der TopCap verschlossen, der durch seine ungewöhnliche Breite Ähnlichkeiten mit einem "Bügelverschluss" bei Bierflaschen hat. Das Befüllen funktioniert wunderbar und schnell ist selbst 5 ml dicklicheres VG-reiches Liquid durch eines der Löcher eingefüllt!



    Auch wenn der eine oder andere nicht gut mit dem Bellus zurecht kam (siehe Bewertungen bei intaste), bin ich lange mit ihm zufrieden gewesen, einen der ersten VDs zu besitzen, der kein Plagiat mehr war und ab dem Erscheinungsjahr 2005 zeigte, dass auch die Chinesen mittlerweile ebenso gute VDs bauen können, die DL- und MTL-fähig sein können! Die Verarbeitung und das Material (Glas und Edelstahl) sind auf alle Fälle hervorragend verarbeitet und der Bellus war bei meiner erneuten Bestückung auch heute gleich wieder geschmacklich voll da. Was anderes habe ich übrigens auch nicht erwartet, da der Dampf ähnlich satt wie beim FeV bei mir gleich wieder mit genügend Kompensation sehr dicht an der Wicklung direkt abgesaugt werden kann.


    Mehr will ich hier nun auch nicht mehr beschreiben, da es wohl schwierig werden könnte, den Bellus noch auf dem Flohmarkt zu erwischen. Ich würde ihn ja auch nicht abgeben wollen. Er ist einfach lecker und auch geschichtlich für mich ein exemplarisches Beispiel für einen historischen Wendepunkt in jener chinesischen Produktionsvielfalt, welche heutezutage mittlerweile vielfach mit einer meisterlichen Präzision vorherrscht.


    Wem noch eine genauere Beschreibung des Bellus fehlt, kann sich ja den Text bei intaste anschauen, der noch im Programm zu lesen ist: https://www.intaste.de/Bellus

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden