Coil unter Watt Empfehlung betreiben gefährlich?

  • Hallo,

    Ich habe erst vor ein paar Tagen mit dem dampfen angefangen und bin klassisch umgestiegen, daher wurde mir MTL empfohlen. Habe nun ein Aspire Aegis Solo Akkuträger mit einem Nautilus GT Verdampfer. Der Verdampfer hat nun 2 Coils mit dabei, einmal 1,6 und einmal 0,7.

    Meiner Recherche nach ist 0,7 nicht für MTL vorgesehen? Dennoch habe ich ihn dafür verwendet und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Allerdings habe ich mein Sweet Spot bei 15-17W gefunden.

    Nun zum Problem, der Coil ist wohl mit 20-23W angegeben, ist es in irgendeiner Weise problematisch wenn ich diesen mit 15-17 Watt betreibe?

    Ich danke euch für eure Hilfe und entschuldige mich für die möglicherweise banale Frage.


    Mit freundlichen Grüßen

    Coize

  • Erstmal :willkommen01:


    Wie dir schon geschrieben wurde, ist das weder gefährlich noch problematisch.

    Davon abgesehen sind die Werte immer nur die vom Hersteller für optimal gehaltenen Werte, der Maßstab sollte aber immer dein eigener Geschmack sein. Wenn dir weniger Leistung passt, dann ist es richtig ;) Wo du eher aufpassen musst ist die obere Leistungsgrenze, wenn du da drüber gehst, gibt es schnell mal einen Dryhit.

    Noch am Rande: Die Aegis Solo ist ein Top Akkuträger, aber von GeekVape, nix mit Aspire ;)

  • Erstmal brauchst du dich nicht für deine Frage zu entschuldigen. Es dürfte eine Frage sein, die sich viele Einsteiger stellen dürften.


    Gefährlich ist es mit Sicherheit nicht, wenn du unter der Empfehlung bleibst. Wichtig ist beim Dampfen doch, dass die Zigarette in der Schachtel bleibt, dass es schmeckt und Spaß macht! Also: nur weiter so! :emojiSmiley-06:

  • Nein, deine Einstellung sollte definitiv kein Problem sein, solange du mit der Dampfproduktion glücklich bist.

    Der Hersteller ist schlicht der Meinung, dass unter 20 Watt keine vernünftige Dampfproduktion stattfindet.

    Der Rahmen 20 - 23 Watt ist derart eng, dass er schlicht Unsinn ist.

    Nach unten ist das theoretisch immer offen, nur wird eben bei zu wenig Watt wenig bis nichts passieren.

    Nach oben liegt das Problem (solange wir nicht über 300 oder mehr Watt reden, wobei auch das möglich ist, wenn auch schlicht nicht lustig) beim Nachfluß.

    Wenn der Coil trocken läuft überhitzt er und dann werden deutlich mehr Schadstoffe frei, ein geregelter AT wie du ihn wohl hast (sogar regelbar, wenn einstellbar) sollte dich eigentlich nicht in Bereiche lassen, die für die Akkus zum Problem werden, wenn du vernünftige Akkus nutzt. Wenn du zu hoch bist, wirst du das sehr schnell bemerken.


    Theoretisch würde es reichen, eine Obergrenze anzugeben, wobei selbst das dann noch am Zugverhalten liegt, der PG-Anteil des Liquids kann hier auch ein wenig ausmachen, oder die Außentemperatur, nicht in Stein gemeiselt sein muss.

  • Coize fragt nicht nach Problemen einer Überschreitung der Leistungsgrenze, sondern nach dem Unterschreiten einer vom Hersteller empfohlenen Leistung. Die Antwort hierauf lautet kurz und knapp: NEIN. Wie die anderen "Vapooristen" auch bereits schrieben, es gibt keine Probleme im niedrigen Wattbereich, weder technische, noch gesundheitliche.


    Damit hältst du dich, Coize, sogar unwissentlich an die Empfehlung des DKFZ, das zu niedrigen Leistungen beim Dampfen rät. Solange du zufrieden bist, ist alles im grünen Bereich. Genieße deine neu gewonnene Freiheit des Dampfens!


    Coize, herzlich willkommen bei Vapoo! :Schild19:

  • Hi Coize,

    früher oder später wirst du recht schnell merken, dass die empfohlenen Leistungsregionen nicht unbedingt eine Rolle spielen. Die Angaben dienen eher als grobe Orientierung.

    Viel wichtiger ist, dass du keine Liquids verwendest welche der Coil schnell und stark zu setzen. Insbesondere super süße Liqiuids setzen die Watte zu und es kommt zu einem verbranntem Geschmack, so das man gezwungen ist die Coil zu wechseln. Selbstwickler sind von dieser Problematik ebenfalls betroffen.

  • Bleib ruhig bei deinem Sweet Spot mit 15-17W: Wie ja schon ausreichend beschrieben wurde, ist es überhaupt nicht gefährlich, wenn dies Dir doch schmeckt!

    Sollest Du Dir Coil-Nachschub besorgen, kann ich dir auch die 1,8 Ohm-Coils empfehlen. die dampfe ich nämlich auch ab und zu im Nautilus GT mit nur noch 8-10 Watt und bin erstaunt, wie toll dies schmeckt. Deshalb nutze ich diese 1,8ter Coils von aspire auch in meiner kleinen Bantam Box mit dieser wenigen, aber ausreichenden Wattleistung - die Akkus werden es dir mit einer längeren Leistung danken!

  • Guten Morgen,

    Erstmal danke für die zahlreichen Rückmeldungen!

    Da bin ich erstmal beruhigt, leider musste ich gestern feststellen, dass die 0,7 eventuell doch nicht so MTL geeignet für mich sind. Bisher lief es immer gut, gestern blubberte es aber ein wenig beim Ziehen und ich hatte das Gefühl ab und an etwas Liquid abzubekommen (wie schmocke erwähnte) Habe dann recherchiert, liegtwohl eventuell daran das ich den Coil unterfordere und zu viel Liquid nachfließt das nicht verdampft wird :/. Habe also wieder den beiliegenden 1,6 installiert, wobei ich das Problem nicht habe. Den kann ich aber anscheinend nur mit 10-11 Watt maximal belasten und „gefühlt“ habe ich so etwas weniger Geschmack. Gibts da wohl irgendein Mittelweg? Vllt 1,0 oder 1,2 Ohm. Habe bisher leider nur die 0,7/1,6/1,8 von Aspire entdeckt.

    Danke euch für die tolle Anteilnahme!

  • Nach einer kurzen Recherche finde ich nur diese beiden Coils für den Verdampfer.

    Verwunderlich finde ich das bei 17 Watt schon der Nachfluss Probleme macht. Die Coils werden oft mit 18-23 Watt im Internet angegeben und ich glaube nicht dass die meisten Akkuträger aufs Watt genau regeln können.


    Entweder du versuchst damit erstmal zurecht zu kommen oder du probierst einfach mal andere Verdampfer aus. Vielleicht gibt es ja einen Shop in der Gegend der dich beraten kann.

  • Danke dir, heute sollte ein neues Paket von den 0,7ern ankommen, die ich im Eifer des Gefechts schon geordert hatte. Dann werd ich erstmal die nochmal antesten. Bin übrigens überrascht wie herzlich man gerade als Anfänger in die Community aufgenommen wird, sowohl im Forum wie auch offline. War bisher bei zwei shops, die mich wirklich umfangreich informiert haben, gestern habe ich zb. mein erstes Pinkman Liquid unter Anleitung zusammengemischt.

    Dennoch irgendwie etwas schade, das diese „Premium-Liquids“ nur für DL bzw. 30/70 angeboten werden.

    Eventuell wage ich da mal den Exkurs in die DL Schiene.

    Mit meinem Nautilus GT kann ich das wohl nicht, wobei der Akkuträger passen sollte?

    Ein Bekannter, der leider gerade im Urlaub ist, hatte mir diese Crusher Liquids und den Taifun GT IV empfohlen. Gibts da eventuell eine preiswertere solide Alternative um die ~50€ als Einstieg?

    Danke euch für eure Hilfe.

    Edit: Sry, hätte wohl einen neuen Beitrag im richtigen Unterforum machen sollen 😅

  • Wir haben hier auch einen Selbstmischerbereich, schau doch mal da rein, da findest du noch Info's.

    Ganz generell kann man sagen, das du dir auch VG, PG, Nikotin und Aromen einzeln kaufen kannst und die dann in deiner gewünschten Menge zusammen mischt. Da klingt am Anfang immer alles ganz fürchterlich kompliziert, ist es aber gar nicht.

    Wenn du ein Android-Handy hast, zieh dir mal die App "Liqcalc", die ist sehr gut für Selbstmischer, egal, ob du Base oder eigene Liquids mischen willst.

  • Coize Mit dem Nautilus GT und den 0.7er Meshcoils kannst Du sehr gut restriktiv Dl dampfen. Das passt schon. Mit restriktiv meine ich, dass Du beim einatmen schon einen deutlichen Zugwiderstand bemerkst. Wobei hier die Grenzen ja nach persönlichem Empfinden verschwimmen. Manche empfinden das noch als loses MTL-Dampfen, andere wiederum eher als restriktives DL-Dampfen. Schau einfach mal, ob Du direkt in die Lunge inhalieren kannst mit der 0.7er Coil und dem größten Luftloch. Wenn Du den Eindruck hast, eine Gasmaske aufzuhaben oder glaubst, Dir die Lunge aus dem Körper zu saugen, dann ist der Nautilus GT für Dich DL nicht geeignet. Dann solltest Du eher einen klassischen DL-Verdampfer bevorzugen mit einem geringeren Zugwiderstand.


    Der Dir empfohlene GT IV ist ein Selbstwickler, mithin solltest Du auch den Willen haben, Dich mit der Materie etwas zu beschäftigen.... hatte verlegen, Coil einbauen usw. Für den Einstieg und zu, Ausprobieren empfinde ich den GT IV, wie Du bereits anmerktest, als zu hochpreisig. Gut und günstig, sowie sehr einfach zu wickeln bei schnellem Erfolg ist von Wotofo der Serpent Elevate RTA. Den gibt es für 19,99 Euro bei einem Onliner zu kaufen.


    Da die Dampferwelt eine sehr ausufernde und bunte ist, wirst Du sicher noch 20 andere Empfehlungen bekommen. Halte es am Anfang so günstig wie möglich, egal welchen Verdampfer Du bevorzugst. Übrigens 70 VG/30 PG Liquids lassen sich auch MTL dampfen. Nur leider machen einige Fertigtoils im MTL Bereich da nicht so gut mit und "erfreuen" uns mit schlechtem Nachfluss oder kokeligem Geschmack.

  • Danke euch, dann bleibe ich denke doch erstmal bei dem was ich habe, vor allem hab ich noch mein 100/120ml angemischtes Pinkman Liquid und morgen kommen noch verschiedene andere Liquids zum Testen an, die dann natürlich aufgrund des hohen Nikotingehalts (bei mir 10mg) nicht so geeignet sind für DL (gerade gemerkt😂).

    Besorge mir aber mal für die 0,7er so ein 3mg Liquid und teste das Ganze aus. Hab damals eine Zeit lang viel Shisha geraucht, da war man in manchen Bars mit dem Durchzug nicht so gesegnet, also sollte ich das mit dem Nautilus GT wohl zum Testen hinbekommen👍🏻

    Hat jemand Erfahrung ob man mit den 0,7er mesh Coils 30/70 dampfen kann? Wollte es mit dem hier probieren: https://dampfdorado.de/liquids…-blackcurrant-ice-crusher

    Danke euch!

  • Danke für den Tipp, löst das Problem leider auch nicht :/

    Habe mich jetzt aber schon an die 1,6er gewöhnt und mich mal durch ein paar Threads geklickt, weshalb ich jetzt mal die 1,8er bestellt habe. Also mal abwarten wie die sind👍🏻

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden