Boss Shot Desire

  • !! ACHTUNG !!

    E-Liquid Aromen dürfen auf keinen Fall pur verwendet oder gedampft werden!

    Es ist den Sicherheitsanweisungen des jeweiligen Herstellers unbedingt Folge zu leisten!

    !! DIESER TEIL DARF NICHT ENTFERNT WERDEN !!


    Allgemeine Informationen zum Aroma bzw. Liquid

    Name des Liquids bzw. Aromas: Boss Shot Desire

    Hersteller: Flavor Boss

    • Geschmacksrichtung: Tabak- und Dessertgeschmack.
      Vanille und Karamell mit "Backnoten"
    • Empfohlene Dosierung: (%-Anteil im Liquid lt. Hersteller): 20%
    • Short, Long-Fill, Aroma, etc: Shot Flaschen mit 20% Aroma, 500ml, 250ml, 50ml und 10ml Probeflaschen
    • Preis: 250ml Fl. 13,95€
    • Durchschnittlicher Preis (falls ermittelt):

    Zusammensetzung des Liquids:

    Allgemein:

    • %-Anteil des Aromas im gemischten Liquid: 20%
    • Verwendete Base: (VG/PG/H2O bzw. PG/VG/H2O): 50/50
    • Nikotin (mg): 5mg
    • Reifezeit: empfohlen 14 Tage, bei mir jetzt 4 Wochen

    Test-Setup:

    • Test-Setup: VDs: Nautilus 2S 0,7er Meshcoil, Recurve RDA, Vapefly Core
    • Mechanisch (ja/nein?): nein
    • Leistungseinstellung (Watt, Tempratur): 24 Watt, 40 Watt, 60Watt
    • Sonstige Veränderungen am Verdampfer, Akkuträger o.ä?: neuer Coil und frisch bewattet, logo;-)

    Sonstiges:
    Geschmack: Leichter Tabak, Karamell, Vanille und Backnoten

    Geruch des gemischten Liquids: Vanille, Tabak, Rum

    Lecktest (ja/nein, Geschmack?): nein

    Farbe: goldgelb/hellbraun

    Bewertung: :vp4.5:


    Fazit / sonstige Bemerkungen:

    Milder leichter und sanfter Karamelltabak, nicht herb oder rauchig, MtL im Nauti kommt die Dessertnote/Süße deutlicher raus, DL weniger, aber auch da sehr runder Geschmack.

    "Backnoten" nehme ich nicht wahr, Vanille im Hintergrund aber nicht die oft so typische Milch mit Honigvariante die

    bei Vanillaromen oft mitspielen, sehr gut zu dampfen, wenn man weder was intensives, noch was kaltes, fruchtiges oder

    pappsüßes sucht, wobei ich mir vorstellen könnte, einen Teil mit Vanilla Siam aufzupimpen bzw. eine süßere Variante davon anzumischen.

    Ich denke, es bekommt einen "Stammplatz" bei mir.

  • Warum?

    Ich finds schon schwierig und hab mich auch gefragt wohin damit und ob sich das (noch)so einteilen lässt?

    Selbst der Blick in beide Kategorien hat mich nicht schlauer gemacht.

    Da müsste man eventuell noch weitere zu den Aromen verschieben?

    Ich lass mich gerne von Profis aufklären anhand der bereits vorhandenen Tests,

    mir hat es sich dadurch nicht erschlossen.

  • Juni

    Der Unterschied zwischen einem Liquid und Arome ist doch sehr einfach zu erfassen: Ein Aroma muss erst mit Base aufgefüllt werden, eventuell mit Nic-Shots, um dampfbar zu werden und bedürfen zu meist auch noch einer gewissen Reifezeit. Ein Liquid Ist schon fertig abgemischt mit Base und bedarf eventuell nur des weiteren Auffüllens mit Nic-Shots, oder mit Base (falls überdosiert).


    Das von Dir vorgestellte Aroma kann so nicht direkt gedampft werden, da reines Aroma und muss erst mit Base aufgefüllt werden und reifen. Also fällt es unter die Kategorie Aroma und nicht Liquid.

  • Das weiß ich schon, aber wenn ich runterscrolle trifft das auf andere hier auch zu,

    was mich echt verwirrt.

    Mit Marillenknödel, nur als Beispiel, muss man auch so verfahren?

    Da stellt sich schon die Frage, warum "störts" jetzt? Und der Rest "Kuddelmuddel" nicht

    Kann auch eine Hürde sein?

  • Juni

    Es war ein freundlicher Hinweis meinerseits. Man muss ja nicht den gleichen Fehler machen, nur weil andere ihn schon vorher gemacht haben. :-) Sicherlich wäre hier Bedarf zum aufräumen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden